"Naschmarkt" in Wiener Neustadt eröffnet Ende April

19. September 2016, 12:55
2 Postings

Mieter der Stände am Hauptplatz sollen bis Jahresende feststehen – Stadteigene Gesellschaft wnsks finanziert Projekt mit 1,8 Millionen Euro Gesamtkosten

Wiener Neustadt – Die Pläne für den "Naschmarkt" in Wiener Neustadt werden konkret: Die Bauarbeiten sollen im Jänner durchgeführt werden, die Eröffnung ist für 29. April 2017 geplant. Bis Jahresende soll klar sein, wer die Stände betreiben wird, teilte das Rathaus am Montag mit. Finanziert wird das 1,8 Millionen Euro teure Projekt von der stadteigenen Gesellschaft wnsks. Ein Name für den Markt wird noch gesucht.

Die Stände werden auf dem Hauptplatz entlang der Nord-Süd-Achse angelegt. Damit soll eine nahezu gleich große Fläche wie bisher für Veranstaltungen wie den Mittwochs- und Samstagsmarkt bestehen bleiben, informierte die Stadt nach der Projektpräsentation durch Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) und Stadtrat Udo Landbauer (FPÖ).

Der Wochenmarkt soll von Montag bis Samstag geöffnet haben, und es soll Kernöffnungszeiten geben. Die Gespräche mit den Interessenten gehen nun in die finale Phase. Je nach Standgröße belaufen sich die Mietkosten laut Aussendung auf 445 bis 3.162 Euro pro Monat (inklusive Werbebeitrag, ohne Betriebskosten).

Dass nicht wie vorgesehen externe Investoren das Projekt finanzieren, sondern die Gesellschaft wnsks, sei aufgrund des geringen Investitionsvolumens und der Refinanzierung durch die Mieteinnahmen die "wirtschaftlich vernünftigste Variante", hieß es. Die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, ecoplus, habe eine 50-prozentige Förderung in Aussicht gestellt. Über den Namen des Marktes wird abgestimmt – zur Wahl stehen "Corvinusmarkt", "Theresienmarkt" und "Marienmarkt", aber auch andere Vorschläge können noch eingebracht werden. (APA, 19.9.2016)

Share if you care.