Rezept: Papas arrugadas con mojo – Kartoffeln mit roter und grüner Sauce

Ansichtssache21. September 2016, 15:00
43 Postings

Die runzeligen Salzkartoffeln mit roter und grüner Sauce sind die Nationalspeise auf den Kanaren. Fast jedes Restaurant serviert sie als Vorspeise oder als Beilage zu Fisch und Fleisch. An der Küste werden die Kartoffeln oft gleich mit Meerwasser gekocht, im Landesinneren wird ganz viel Salz in das wenige Kochwasser gekippt. Auf den Kanaren verwendet man dafür die Urkartoffel-Sorten "Papas negras" oder "Papas bonitas", doch kleine Salat-Kartoffeln eigenen sich genauso. Bei den Saucen wird es dann individuell. Hier gibt es so viele Rezepte wie Köche und auch wie scharf die Mojo sein soll, ist Geschmackssache. Einfach ausprobieren und das eigene Lieblingsrezept finden. Dieses hier hat uns sehr gut geschmeckt.

foto: helga gartner

Zutaten

ca. 1 kg kleine festkochende Salat-Kartoffeln – möglichst gleich groß
ca. 100 g Meersalz

Mojo verde
1 Bund glatte Petersilie
1 Bund Koriander
1 mittelgroße grüne Paprikaschote
4 – 6 Knoblauchzehen
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
Saft von einer halben Limette
Olivenöl – nach Geschmack

Mojo picon
2-3 kleine rote Paprikaschoten
3 EL Tomatenmark
2 EL edelsüßes Paprikapulver
4 Knoblauchzehen
2 getrocknete Chilischoten
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Salz
Rotweinessig
ca. 1/2 Tasse Olivenöl – nach Geschmack

1
foto: helga gartner

Die Kartoffeln sehr gut waschen. Am besten mit einer Gemüse-Bürste abschrubben. In einen weiten Kochtopf legen und mit Wasser auffüllen. Sie sollen etwa dreiviertel bedeckt sind. Das Salz beifügen

2
foto: helga gartner

Einen Deckel auf den Kochtopf auflegen und entweder mit Deckelhalter oder mit einem Kochlöffel einen Spalt offen lassen durch den der Dampf abziehen kann.

3
foto: helga gartner

Die Kartoffeln aufkochen und dann auf kleiner Flamme etwa 20 – 25 Minuten weiterkochen. Das Wasser sollte am Ende der Kochzeit verdampft sein, wenn nicht, den Rest abgießen.

Dann den Topf mit einem Geschirrtuch abdecken und die Kartoffel ausdampfen lassen.

4
foto: helga gartner

Während die Kartoffeln kochen die Mojos zubereiten.

Vom Koriander und von der Petersilie die Blättchen abzupfen.

5
foto: helga gartner

Die Paprikaschote putzen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch ebenfalls klein würfeln. Die halbe Limette auspressen.

6
foto: helga gartner

Alle Zutaten und etwas Öl in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer pürieren. Immer wieder etwas Öl zufügen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wie viel Öl man zugibt, ist Geschmackssache. Hier wurde es eher sparsam verwendet.

7
foto: helga gartner

Für die rote, pikante Mojo die Paprikaschoten putzen und in kleine Würfel schneiden, ebenso den Knoblauch. Die Chilischoten fein hacken.

8
foto: helga gartner

Wieder alle Zutaten in ein hohes Gefäß füllen und etwas Rotweinessig und Olivenöl beigeben. Mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wen die Sauce zu dick wird, mit Wasser strecken.

9
foto: helga gartner

Die Kartoffeln heiß, lauwarm oder kalt mit den Mojos servieren. (Helga Gartner, 21.9.2016)


>>>Das Rezept zum Ausdrucken

Weitere Rezepte mit Erdäpfeln

Salat mit Erdäpfeln, Rucola und Karotten

Rezept für Erdäpfelbrot

Kohlgemüse mit Kümmelerdäpfeln

10
Share if you care.