"Marzipan-Erpresser" von Kiel: Polizei nimmt Verdächtigen fest

19. September 2016, 18:49
2 Postings

Erpresser hatte von Handelskette Coop Millionenbetrag gefordert, zuvor wurden vergiftete Marzipanherzen in Schule gefunden

Kiel – Der mutmaßliche Erpresser, der an einer Kieler Schule vergiftete Marzipanherzen ausgelegt hat, hat nach Angaben der Ermittler ein natürliches Insektenmittel benutzt. Der Stoff wirke gegen Insekten, sei beim Menschen aber nicht tödlich, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Kiel.

Der 38 Jahre alte mutmaßliche Täter war in der Früh festgenommen worden. Er soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft an diesem Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Offen sei noch, ob Haftbefehl beantragt werde oder die Unterbringung in der Psychiatrie. Es liefen Untersuchungen, ob der Mann psychisch krank sei.

Zuvor waren an einer Kieler Schule vergiftete Marzipanherzen ausgelegt worden. Sie waren mit einer Substanz versetzt worden, die gesundheitliche Beschwerden auslösen kann. Schwere Folgen oder gar Lebensgefahr schlossen Experten aber aus. Der Erpresser hatte von der Handelskette Coop einen Millionenbetrag gefordert und weiteren Schulen gedroht. Für diese konnte die Polizei nach einer Durchsuchung jedoch Entwarnung geben. (APA, 19.9.2016)

Share if you care.