Besondere Gesichter der Paralympics in Rio

Ansichtssache18. September 2016, 13:10
48 Postings
Bild 1 von 6
foto: apa/afp/christophe simon

Ibrahim Hamadtou (Ägypten): Der Tischtennis-Spieler verlor als Zehnjähriger bei einem Zugunglück beide Arme. Aber er wollte weiter spielen. Den Schläger hält der 43-Jährige mit dem Mund, genauer: mit einem künstlichen Gebiss. Denn seine Zähne fielen ihm wegen der unorthodoxen Spielweise nach und nach aus.

Den Ball wirft er mit dem rechten Fuß zum Aufschlag in die Luft. "Das Beste in meinem Leben ist meine Frau, die mir alles bedeutet. Das zweite ist Tischtennis. Das ist wie die Luft, die ich zum Atmen brauche", sagt der Familienvater. In Rio schied er bereits in der Gruppenphase aus, war aber trotzdem begeistert: "Ich bin einfach froh, dass ich hierherkommen konnte."

weiter ›
Share if you care.