Minnesota: IS beansprucht Messerangriff für sich

18. September 2016, 10:00
134 Postings

Mann stach mit Messer auf Passanten ein – Acht Personen verletzt – IS will für den Angriff verantwortlich sein

Los Angeles –Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) beansprucht den Messerangriff im US-Staat Minnesota für sich. Bei dem Angriff sind am Samstag acht Menschen verletzt worden. Der Angreifer sei ein "Soldat des Islamischen Staats" gewesen, der dessen Aufrufen zu Angriffen in Mitgliedstaaten der Anti-IS-Koalition gefolgt sei, meldete die IS-nahe Agentur Amaq am Sonntag.

In einem Einkaufszentrum im US-Bundesstaat Minnesota hat ein Mann mit einem Messer auf Passanten eingestochen und dabei acht Menschen verletzt. Der Täter sein dann von einem Polizisten außer Dienst erschossen worden, teilten die Behörden am Samstagabend mit.

Der Angreifer habe eine Uniform eines privaten Sicherheitsdienstes getragen und sei mit mindestens einem Messer bewaffnet gewesen. Von den Opfern sei niemand schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt St. Cloud rund 100 Kilometer nordwestlich von Minneapolis. (Reuters, 18.9.2016)

Share if you care.