Gar nicht träge: Feige, Karfiol mit Ruccola

Blog17. September 2016, 12:04
11 Postings

Ob als Vor- oder zur Hauptspeise, dieser lauwarme Salat lässt sich gut kombinieren

Schneefallgrenze 2000 Meter, solche Nachrichten hört man jetzt wieder in den Nachrichten. Der Herbst ist im Anmarsch! Ein Rezept, dem durchaus verdauungsunterstützende Wirkung zugesprochen werden kann.

foto: neuensausderküche

Zutaten

  • 1 Karfiol (Blumenkohl)
  • 1 Bund Ruccola
  • 1 Portion karamellisierte Feigen
  • 6 Zweige Thymian oder Oregano
  • 10-12 EL Olivenöl
  • 3 EL Essig
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • Feta oder Prosciutto nach Belieben

Zubereitung

Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Den gewaschenen Blumenkohl in feine Röschen zerteilen, mit der Hälfte des Olivenöls, dem Thymian (wahlweise Oregano), Pfeffer und Salz vermischen und auf das Backblech geben.

20 Minuten im Backrohr goldgelb backen, nach der halben Backzeit einmal vorsichtig durchrühren.

Die Karfiolröschen etwas abkühlen lassen und mit marinierten Feigen in einer Schüssel vermischen. Ruccola, Essig und das restliche Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell nach Geschmack noch etwas Zitronensaft zufügen.

Dieser lauwarme Salat schmeckt sehr gut als Vorspeise mit etwas Feta oder Prosciutto. In Begleitung eines Kräuteromelettes lässt er sich schnell zu einem vollwertigen Essen erweitern.

Die Zutaten des Gerichts reichen für zwei bis drei Personen als Hauptspeise oder für vier bis sechs Personen als Vorspeise.

Aus Sicht der TCM

Belastet trockene Heizungsluft die Schleimhäute der Atemwege, kann die Trockenheit zu Verstopfung führen. Um die Lungen und den Darm zu unterstützen, geht man am besten öfter mal an die frische Luft und atmet regelmäßig tief durch. Bei hartnäckiger Verstopfung drei bis vier getrocknete Feigen über Nacht einweichen, am nächsten Tag nüchtern essen und das Einweichwasser trinken. (Pascale Neuens, 17.9.2016)

Pascale Neuens ist Architektin und Foodbloggerin. Als leidenschaftliche Köchin litt sie plötzlich an Histamin-, Fruktose- und Laktoseintoleranz. Die extrem eingeschränkte Lebensmittelauswahl forderte ihre Kochkreativität und mithilfe ihrer Ausbildung zu TCM-Ernährungsberaterin fand sie eine für sich neue, gut verträgliche Ernährungsweise. Der Blog neuensausderkueche.com bietet neben bunten und saisonalen Rezepten zum "fit essen" Einblick in die Wirkweise der Lebensmittel nach TCM und ist auf Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.

Share if you care.