Glosse "Wortkunde": Verschwörungstheorien

Glosse18. September 2016, 09:00
36 Postings

Als Verschwörungstheorie bezeichnet man jeden Versuch, ein Ereignis, einen Zustand oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären

Jeder spricht davon. Welchen Fernsehsender man aufdreht, in welche unbezahlbare Zeitung der Blick fällt, überall tauchen sie auf. Und erst im Internet! Das geht förmlich über damit. Man fühlt sich wie verfolgt. Verschwörungstheorien hier, Verschwörungstheorien dort. Langsam beschleicht einen das Gefühl, dass was dran sein muss. Sonst würden nicht alle darüber reden.

"Als Verschwörungstheorie bezeichnet man jeden Versuch, ein Ereignis, einen Zustand oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären." So steht es im Netz. Aber soll man das glauben? Wer weiß, wer das mit welcher Absicht ins Internet hineingeschrieben hat. Das kontrolliert ja niemand. Okay, das System natürlich, schon klar, das System kontrolliert alles, aber soll das beruhigen?

Sicher tauchen diese Theorien nicht einfach so auf, ein paar sind direkt einleuchtend, da muss man kein Verschwörungstheoretiker sein, da reicht der gesunde Menschenverstand eines Paranoikers. Wenn einem zum Beispiel aus heiterer Mauer ein Ziegel auf den Fuß fällt, haben diese Pfuscher von den Freimaurern schuld, wer sonst?

Oder wenn es am Abend ohne Vorwarnung dunkel wird, da braucht man nicht studiert haben, um zu wissen, dass die Illuminaten uns jetzt das Licht aus der Atmosphäre absaugen. Die stecken, so heißt es, mit den Stromanbietern unter einer Decke, weil die natürlich profitieren, wenn wir das Licht aufdrehen müssen. Aber wenn das einer laut sagt, frage nicht.

Trotzdem hängen Verschwörung und Empörung zusammen. Und zum Glück haben wir in unserem Land ein paar Unerschrockene, die nichts fürchten, außer vielleicht Chemtrails, aber welcher normale Mensch tut das nicht? Ein paar trauen sich zu sagen, dass da etwas nicht stimmen kann, die empören sich. Die prangern und deuten an, dass in den Hinterzimmern irgendwelche Gstopften sich etwas aushandeln. Typisch. Wahrscheinlich mit unserem Steuergeld. Aber gut, vielleicht ist es ja nur eine Verschwörung, dass das eine Verschwörung sein soll, und in Wahrheit ist alles nur blaue Theorie. (Karl Fluch, 18.9.2016)

  • Chemtrails sind zum Fürchten meinen Verschwörungstheoretiker.
    foto: apa / dpa / silas stein

    Chemtrails sind zum Fürchten meinen Verschwörungstheoretiker.

Share if you care.