Drei Dröhnungen mit wildem Honig

16. September 2016, 16:50
posten

Die heimischen Bands Hella Comet, The Striggles und Regolith werden am Samstag in der Linzer Stadtwerkstatt laut und finster

Linz – Bereits 1996 gründeten Lea Sonnek (Gesang, Bass), Gitarrist Franz Wolfgang Gurt und Gitarrist Jürgen Hochsam die Band Hella Comet, auf Thomas Ertler hinter dem Schlagzeug folgte 2005 Markus Sworcik.

Inspiriert ist das Quartett vom noisigen Rock der 1980er- und 1990er-Jahre, eine Soundwall, die zwischen dem hypnotischen Shoegazing von My Bloody Valentine, Postrock-Spielereien und eher konventionellem Schweinerockgeriffe eine feine Balance findet.

Nach internen Querelen fand die Combo in den Nullerjahren wieder zueinander, 2010 erschien das Debütalbum Celebrate Your Loss, 2013 folgte Wild Honey. In Linz stellen die Grazer heute die brandneue Platte Locust Valley vor.

Hella Comet sind Teil eines Netzwerkes aus diversen Künstlern in der steirischen Hauptstadt, die sich rund um die Gruppe Kürbis scharen. Dazu gehört auch das Plattenlabel Pumpkin Records. Über diese Kanäle gibt es auch eine Verbindung zur zweiten Grazer Urgewalt, The Striggles, die heute ebenfalls an der Donau losdonnern wird. Schlagwerker Sworcik mischt auch bei den Electro-Lärmrockern Code Inconnu mit, bei denen wiederum Striggles-Gitarrist Gottfried Krienzer fuhrwerkt. Zum Quartett gehören noch Schlagzeuger Slobodan Kajkut, Sänger, Saxofonist und Bassist Martin Plass und Gitarrist Robert Lepenik.

The Striggles mäandern zwischen brutalem Hardcore und verspielt-experimentellem Freistilrock, bei dem sich aber die Blues- und Soulbasis heraushören lässt. Auf dem Label Rock Is Hell, auch Heimat von Bands wie Bulbul, erschien zuletzt das Doppelalbum Bilb. Captain Beefheart hätte seine Freude daran.

Für die dritte Dröhnung sorgt heute das oberösterreichische Duo Regolith: elektronischer Dark-Ambient, der seit 2005 von Richie Herbst und Christian Zollner auf analogen Synthesizern fabriziert wird. Pechschwarze wie verstörende Soundscapes. (Gerhard Dorfi, 16.9.2016)

17. 9., Linz, Stadtwerkstatt, 21.30

  • Harte Gitarren und noch viel mehr: Die Band Hella Comet gibt sich in Linz die Ehre und stellt die brandneue Platte "Locust Valley" vor. Auch "Wild Honey" (2013) wird nicht fehlen.
    foto: hella comet

    Harte Gitarren und noch viel mehr: Die Band Hella Comet gibt sich in Linz die Ehre und stellt die brandneue Platte "Locust Valley" vor. Auch "Wild Honey" (2013) wird nicht fehlen.

Share if you care.