Austrian Airlines untersagt Galaxy Note 7-Nutzung

16. September 2016, 17:57
58 Postings

Das Handy muss an Bord komplett ausgeschaltet sein und darf nicht aufgeladen werden

Austrian Airlines untersagen die Nutzung des Samsung Galaxy Note 7 an Bord ihrer Flugzeuge. Aus Sicherheitsgründen. Dies wird vor dem Start den Passagieren extra mitgeteilt. Das Telefon muss an Bord komplett ausgeschaltet sein und darf nicht aufgeladen werden. Laut AUA geschieht dies "in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden". Diese Regelung gilt für alle Flüge der Lufthansa Group.

Batterien überhitzt

Samsung hatte das Galaxy Note 7 am 2. September zurückgerufen, nachdem die Akkus mehrerer Geräte beim Aufladen explodiert waren. In den USA gab es 92 bekannte Fälle, in denen sich die Batterien überhitzt haben, davon kam es 26 Mal zu Verbrennungen und 55 Mal zu Sachbeschädigungen, darunter Brände in Autos und einer Garage. In Österreich kam das Handy nicht offiziell in den Handel.

Verkauf gestoppt

Der Smartphone-Marktführer Samsung hatte am Freitag vergangener Woche weltweit den Verkauf seines neuen Modells Galaxy Note 7 gestoppt, nachdem mehrere Käufer Videos und Fotos von angesengten Geräten ins Internet gestellt hatten. Besitzer des Geräts können es gegen ein anderes Smartphone umtauschen. (red, 16.9. 2016)

  • Das Samsung Galaxy Note 7.
    foto: apa

    Das Samsung Galaxy Note 7.

Share if you care.