Promotion - entgeltliche Einschaltung

Gespräche führen

19. September 2016, 16:18

Ziel der Career Calling ist es, Bewerber/innen und Arbeitgeber in persönlichen Gesprächen miteinander zu vernetzen. Souveränität überzeugt.

Tipp: Über sich erzählen

Studium, Spezialisierungen, Abschlussarbeiten, bisherige Berufserfahrungen, Auslandssemester, Hobbies – mögliche Gesprächsinhalte gibt es viele. Doch welche sollen Sie auf der Career Calling erwähnen? Die Antwort ist so simpel wie schwierig: legen Sie den Fokus auf Inhalte, die für das Unternehmen von Interesse sind.

Ein Beispiel: Sie sprechen mit einem internationalen Unternehmen, das eine Position in Frankreich zu besetzen hat. Dann erwähnen Sie Ihre internationale Praktikumserfahrung und Ihre fließenden Französisch-Kenntnisse.

Tipp: Emotionen zeigen!

Begeisterung ist bekanntlich ansteckend – zeigen Sie sich auf der Career Calling also enthusiastisch und motiviert. Ein zu "cooles" Auftreten führt nicht immer zu Erfolg – der Grad zur Überheblichkeit ist schmal. Und viel zu oft können Personalverantwortliche nicht einschätzen, ob für eine/n Bewerber/in diese Position wirklich erstrebenswert oder nur eine beliebige unter vielen ist.

Hinweis: Bleiben Sie natürlich immer authentisch. Es macht keinen Sinn, Interesse vorzuspielen, wenn das Unternehmen oder die Position Sie in Wahrheit gar nicht begeistern. Ehrlichkeit – vor allem zu sich selbst – währt noch immer am längsten.

www.careercalling.at

  • Artikelbild
    foto: zbp / cochic photography
Share if you care.