Canon EOS M5: Spiegellose Systemkamera vorgestellt

21. September 2016, 11:20
63 Postings

Integrierter Sucher, schneller Autofokus, Bluetooth und NFC für die neue Systemkamera

Canon hat ein neues Modell seiner Systemkamera-Reihe vorgestellt und diese soll diesmal sogar Profifotographen zufrieden stellen. Die EOS M5 hat nicht nur ein hübscheres Äußeres verpasst bekommen, sondern auch einen integrierten Sucher, Bluetooth und NFC sowie einen viel schnelleren Autofokus, als wie noch bei den Vorgängern.

Dual-Pixel

Canons neues Modell hat einen CMOS-Bildsensor mit 24 Megapixel Dual-Pixel-Technik erhalten. Damit beschleunigt sich nicht nur das Scharfschalten, sondern verbessert die Technik auch das Rauschverhalten. Der schnellere Prozessor sorgt obendrauf für bessere Beugungskorrekturen.

Neben der besseren Objekterkennung, die vor allem bei hohen Motivkontrasten zutragen kommt, wurde deutlich an der Geschwindigkeit der Kamera geschraubt. Nach einer Sekunde nach dem Einschalten ist die Canon EOS M5 einsatzbereit.

Videoaufnahmen sind in Full-HD mit 60 B/s möglich. Der Dual-Pixel-Kern sorgt für eine deutlich bessere Schärfenachführung.

Besserer Autofokus, eingebauter Sucher

Der Autofokus der Systemkamera ist ersten Tests zufolge besonders schnell geworden. Eine deutlich geringere Auslöseverzögerung auch zwischen manuellem Fokus und manueller Belichtungseinstellung bringt die Kamera mit sich. Bei Serienbildern schafft die EOS M5 bis zu sieben Bilder pro Sekunde, bei dauerhafter Benutzung schaltet sie aber auf vier Bilder zurück.

Der eingebaute Sucher besitzt eine Bildwiederholrate von 120 Hz und wurde mit einer Auflösung von über 2,3 Millionen Subpixeln versehen. Das Hauptdisplay ist wie bei den Vorgängern ein Touch-Screen. Per Berührung kann man zum Beispiel während des Fotografierens den Autofokusbereich verschieben.

Bluetooth, NFC und viel Zoom

Als Zoom-Aufsatz bietet Canon das neue Objektiv EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM an. Es soll ideal für den Alltag sein und für scharfe Aufnahmen mit 8,3fach optischen Zoom und einem Vier-Stufen Bildstabilisator sorgen.

Während Wlan bei den Kameras bereits standardmäßig eingebaut ist, besitzt die EOS M5 neben Bluetooth auch NFC. Damit lassen sich ganz einfach bereits geschossene Fotos von der Kamera auf das Handy übertragen. (rec, 15.9.2016)

Die Canon EOS M5 soll ab November für 1.200 Euro erhältlich sein.

  • Artikelbild
    foto: canon
  • Artikelbild
    foto: canon
  • Artikelbild
    foto: canon
Share if you care.