Historischer Kalender – 17. September

17. September 2016, 00:00
posten

1156 – Ausstellungsdatum der kaiserlichen Urkunde "Privilegium minus" ("Kleiner Freiheitsbrief"), des Grunddokuments der Souveränität Österreichs. Auf einem Reichstag in Regensburg erhebt Kaiser Friedrich I. Barbarossa die Markgrafschaft Österreich zum selbstständigen erblichen Herzogtum unter dem Babenberger Heinrich II. Jasomirgott.

1631 – Das Heer der katholischen Liga unter Tilly wird bei Breitenfeld nahe Leipzig von den Schweden und Sachsen unter Gustav Adolf vernichtend geschlagen.

1911 – "Septemberunruhen": Auf dem Wiener Rathausplatz kommt es zu einer Demonstration gegen die Teuerungswelle mit bis zu 100.000 Teilnehmern, zu welcher die Sozialdemokratische Arbeiterpartei aufgerufen hatte. Als aus der Menge Steinwürfe gegen das Palais und das Rathaus fallen, gehen Fenster zu Bruch, Polizei und Militär rücken daraufhin gegen die Demonstranten vor. In Folge gibt es vier Tote und 149 Verletzte, mehr als 488 Personen werden verhaftet.

1916 – An der Isonzo-Front können die österreichisch-ungarischen Truppen ihre Stellungen gegen die anstürmenden italienischen Verbände behaupten.

1931 – RCA-Victor stellt in New York die erste Langspielplatte mit 33 1/3 Umdrehungen und das entsprechende Grammophon vor.

1941 – Fünf US-Zerstörer übernehmen erstmals als "Escort Group" die Sicherung eines britischen Konvois im Atlantik. Hitler ordnet die strikte Vermeidung von Zwischenfällen mit US-Schiffen an.

1961 – In New York wird Samuel Becketts Schauspiel "Glückliche Tage" uraufgeführt.

1986 – Ein Bombenanschlag auf ein Pariser Kaufhaus fordert fünf Tote und 52 Verletzte.

1991 – Die UNO-Vollversammlung nimmt Nord- und Südkorea, Mikronesien, die Marshall-Inseln und die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen als Vollmitglieder in die Vereinten Nationen auf.

1991 – In der nordsächsischen Stadt Hoyerswerda löst ein Überfall junger Neonazis auf Ausländer und Asylwerber eine Welle der Gewalt aus. 32 Menschen werden verletzt.

1991 – Der im amerikanischen Exil lebende sowjetische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn wird in seinem Heimatland endgültig rehabilitiert, die Anklage wegen "Vaterlandsverrates" wird aufgehoben, 1994 kehrt er nach Russland zurück.

2006 – Vier Tote und 38 zum Teil Schwerverletzte fordert ein Busunglück im Waldviertel.

2006 – Jürgen Melzer holt in Bukarest seinen ersten Titel auf der ATP-Tour. Er ist nach Peter Feigl, Hans Kary, Horst Skoff, Alexander Antonitsch, Gilbert Schaller, Thomas Muster und Stefan Koubek der achte österreichische Turniersieger.

Geburtstage:

Ignaz Jacob Holzbauer, öst. Komponist (1711-1783)

Theodor Piffl-Percevic, öst. Politiker (1911-1994)

Mary Stewart, brit. Schriftstellerin (1916-2014)

Jean Marie Lustiger, frz. Erzbischof (1926-2007)

Lawrence Alloway, brit. Kunstkritiker (1926-1990)

Anne Bancroft, US-Schauspielerin (1931-2005)

Urs Frauchiger, schweiz. Cellist (1936- )

Todestage:

Roberto Bellarmino, ital. Theologe (1542-1621)

Tobias George Smollett, schott. Romancier (1721-1771)

Zino Francescatti, franz. Violinvirtuose (1902-1991)

Patricia Kennedy-Lawford, Schwester von US-Präsident John F. Kennedy (1924-2006)

Fritz Wunderlich, dt. Tenor (1930-1966)

(APA, 17. 9. 2016)

Share if you care.