Gletscher gab Leichen zweier Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg frei

15. September 2016, 13:00
35 Postings

Vermutlich Angehörige der k.u.k.-Streitkräfte Österreich-Ungarns

Wien – Die Überreste zweier Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg sind am Mittwoch aus einem Gletscher im Adamello-Massiv im Trentino auf einer Höhe von 2.910 Metern geborgen worden. Experten vermuten, dass es sich um Angehörige der k.u.k.-Streitkräfte Österreich-Ungarns handelt, berichteten italienische Medien.

Ein Bergsteiger aus Brescia machte den grausigen Fund und alarmierte die Behörden. Bereits vor wenigen Wochen war im Adamello-Massiv die Leiche eines italienischen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg geborgen worden. Die menschlichen Überreste sollen Medienberichten zufolge auf dem Friedhof von San Rocco beerdigt werden, wo auch andere österreichisch-ungarische Soldaten ruhen. (APA, 15.9.2016)

Share if you care.