Von Kreuzen, Grenzzäunen und blutrotem Wein

16. September 2016, 08:00
posten

Projekt des multimedial arbeitenden Künstlers Kiluanji Kia Henda aus Angola

Leibnitz – Eines der bemerkenswertesten Projekte, mit dem das Festival Steirischer Herbst heuer das südsteirische Grenzland bespielt, ist mit Sicherheit Dies ist mein Blut des multimedial arbeitenden Künstlers Kiluanji Kia Henda aus Angola.

Der in Luanda und Lissabon lebende Kia Henda ließ bei seiner Reise durch das katholisch geprägte Weinland Reben, Kruzifixe, Marterln – und die in jüngster Vergangenheit an Teilen der Grenze aufgestellten Zäune auf sich wirken und entdeckte u. a. eine Ähnlichkeit zwischen der Struktur der Metallsperren und jener der Weinstöcke. Er baute eine Installation aus hunderten blutroten Metallstangen auf einem Wiesenstück des Schlosses Seggau und präsentiert auf der Außenfassade der Pfarrkirche von Leibnitz die Arbeit Der Mann ohne Papiere aus dem Nahen Osten, gekreuzigt im Westen. Sehenswert! (cms, Spezial, 16.9.2016)

"Dies ist mein Blut", Seggauberg und Leibnitz, ab 30. 9.


Spezial Steirischer Herbst ist eine entgeltliche Einschaltung in Form einer Medienkooperation mit dem Steirischen Herbst. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.

Share if you care.