Zweiter Platz für österreichische Magier bei "America's Got Talent"

15. September 2016, 11:23
17 Postings

"The Clairvoyants" traten vor Millionenpublikum im US-Fernsehen auf

Los Angeles/St. Pölten – Das Magier-Duo "The Clairvoyants" aus Niederösterreich hat bei der Talente-Show "America's Got Talent" des US-TV-Senders NBC den zweiten Platz geholt. Beim finalen Auftritt von Thommy Ten and Amelie van Tass konnte van Tass in einem Wassertank die letzten Stellen von Juror Simon Cowells Kreditkarte angeben. Siegerin wurde die zwölfjährige US-Sängerin Grace VanderWaal.

america's got talent

"Schon der Einzug ins Finale war mehr, als wir uns je erhofft hatten, jetzt den zweiten Platz zu schaffen, ist einfach großartig", wird Thommy Ten auf orf.at zitiert. Das Finale von "America's Got Talent" mit "The Clairvoyants" (übersetzt: die Hellseher) am Donnerstagabend in Los Angeles verfolgte ein Millionenpublikum vor den TV-Bildschirmen. In der Jury saßen bei der mittlerweile elften Staffel Heidi Klum, Mel B, Simon Cowell und Howie Mandel. Der Gewinner erhält eine Million Dollar Preisgeld.

Weltmeister der Zauberkunst

Thommy Ten, mit bürgerlichem Namen Thomas Höschele, ist gebürtiger St. Pöltner. Der 29-Jährige ist mehrfacher österreichischer und deutscher Meister der Magie. Bei der ORF-Show "Die große Chance" erreichte er 2011 das Halbfinale. Seine Partnerin Amelie van Tass wurde 1987 geboren und stammt aus Hofstetten im Bezirk St. Pölten. Amelie, die mit bürgerlichem Namen Christina Gruber heißt, absolvierte eine Ausbildung zur Tänzerin in Wien, bevor sie 2014 zur "Deutschen Meisterin der Mentalmagie" gewählt wurde. (APA, 15.9.2016)

Share if you care.