Reinhold Messner: Österreicher wollten Ötzi stehlen

14. September 2016, 15:07
105 Postings

Südtiroler Bergsteigerstar war aber zum Glück schnell vor Ort

Rom – Der Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner hält es für seinen Verdienst, dass die Eismumie Ötzi nach ihrem Fund vor 25 Jahren in Italien geblieben ist. "Wenn ich nicht so schnell am Fundort gewesen wäre und die Stelle auf italienischem Gebiet verortet hätte, dann hätten die Österreicher Ötzi geklaut und für immer behalten", sagte der Südtiroler dem "Westfalen-Blatt" (Mittwoch).

Ein Paar aus Nürnberg hatte die Gletschermumie am 19. September 1991 in den Ötztaler Alpen an der italienisch-österreichischen Grenze entdeckt. "In den Alpen orientieren sich die Grenzen an den Wasserscheiden. Aber man konnte direkt entlang der Wasserscheide keine Grenzsteine setzen", so Messner. "Was den Einflussbereich des Wassers angeht, lag Ötzi in Österreich, aber laut Grenzverlauf in Südtirol." (APA, 7. 9. 2016)

Share if you care.