Aus für "Sunrise": Outlook-App erhält neue Kalenderfunktionen

14. September 2016, 12:07
4 Postings

Terminicons, neue Datumsauswahl, vorgefertigte Terminlisten auf iOS und Android

Anfang 2015 hat Microsoft das Unternehmen Sunrise gekauft. Für den kolportierten Kaufpreis von 100 Millionen Dollar holte man sich damit auch die Entwickler der gleichnamigen Organizer-App ins Haus. Allerdings nicht um, sie dauerhaft weiter zu pflegen, sondern um damit das eigene Outlook-Angebot aufzuwerten.

Eigentlich hätte Sunrise bereits am 31. August eingestellt werden sollen, erhielt aber in letzter Minute noch eine zweiwöchige Gnadenfrist. Diese ist nun vorüber. Gleichzeitig zum Aus für die App erweitert Microsoft jedoch auch die Funktionen von Outlook unter iOS und Android, schreibt The Verge.

Neue Funktionen

So hält nun etwa ein wenig Sunrise-Ästhetik Einzug in das E-Mail- und Kalender-Programm. Termine mit Schlagwörtern wie "Kaffee" oder "Radtour" werden mit entsprechenden Icons versehen. Erstellt man eine neuen Eintrag, gibt es Autocomplete-Vorschläge bei der Adresseingabe und einen Karteneintrag. Auf Wunsch kann man sich von Apple Maps oder Google Maps die Route weisen lassen.

Dazu wurden die Dialoge zur Auswahl von Datum und Zeit aus Sunrise übernommen. Bei Änderungen werden Teilnehmer, die einem Termin bereits zugesagt haben, automatisch informiert. Dazu lassen sich nun vorgefertigte Listen mit "interessanten Terminen", etwa Spiele des eigenen Lieblingsteams, auf Wunsch importieren und auch Meetings über Skype for Business anlegen.

foto: microsoft

Langfristig will Microsoft die Kombination aus E-Mail-Client und Kalender auf Smartphones weiter ausbauen. Eine kombinierte Lösung hält man in Redmond für praktischer, als eine Aufteilung in zwei separate Apps. (red, 14.09.2016)

Share if you care.