Donald Trumps Elternhaus kommt unter den Hammer

Ansichtssache15. September 2016, 05:30
31 Postings

Am 19. Oktober wird das Haus, in dem der Präsidentschaftskandidat geboren wurde, versteigert.

foto: paramount realty usa

Eigentlich ist das Haus, in dem die Eltern des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump bei seiner Geburt am 14. Juni 1946 lebten, schon seit einigen Monaten zu haben: Erst kam das Haus, das in einer der teuersten Gegenden im New Yorker Stadtteil Queens liegt, um 1,65 Millionen Euro auf den Markt – und damit um 700.000 Dollar mehr als vergleichbare Häuser in der Nachbarschaft.

Der "Trump-Bonus", auf den die Eigentümer – ein Ehepaar, das sich scheiden lässt – gehofft haben, dürfte nicht überzeugt haben: Schon nach wenigen Wochen wurde der Preis um 100.000 Dollar reduziert, später wurden noch einmal 151.000 Dollar abgezogen. Ein Käufer hat sich trotzdem nicht gefunden. Nun wurde bekannt, dass das Haus am 19. Oktober um 18 Uhr versteigert wird. Das Anfangsgebot liegt bei 849.000 Dollar (756.000 Euro).

1
foto: paramount realty usa

Angesichts des Immobilienimperiums des umstrittenen Präsidentschaftskandidaten wirkt sein Elternhaus fast bescheiden: Es verfügt über fünf Schlafzimmer und viereinhalb Bäder. Die Garage bietet Platz für zwei Autos, in der Einfahrt können fünf Autos parken. Insgesamt stehen den zukünftigen Eigentümern 232 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung.

2
foto: paramount realty usa

Die bisherigen Eigentümer haben das in den 1940er-Jahren erbaute Haus 2008 um 782.500 Dollar gekauft. "Wir wissen nicht, wieviel das Haus wert ist", werden sie in einer Presseaussendung von Paramount Realty USA zitiert, das die Auktion gemeinsam mit Laffey Real Estate abwickelt.

3
foto: paramount realty usa

Das Haus wird laut Medienberichten in Donald Trumps Geburtsurkunde als sein Geburtsort ausgewiesen. Er lebte hier, bis er vier Jahre alt war und sein Vater Fred Trump für seine Familie in Sichtweite ein größeres Haus baute. Interessenten können das Haus am 25. September sowie am 6. und 16. Oktober besichtigen.

4
foto: paramount realty usa

Wer auch immer das Haus kaufen wird: Er oder sie wird wohl ein Fan von Donald Trump sein, der rund drei Wochen nach der Versteigerung vielleicht zum Präsidenten der USA gewählt wird. Das Haus dürfte in diesem Fall wohl eine "Historic Site" und ein Besuchermagnet werden. (zof, 15.9.2016)

Link

Paramount Realty USA

Nachlese

Elternhaus von Donald Trump steht zum Verkauf

Das Immobilienimperium des Donald Trump

5
Share if you care.