Man Booker Prize: Romane der Shortlist "erkunden die Kultur"

13. September 2016, 12:58
posten

Nominiert sind je zwei britische, kanadische und US-amerikanische Autoren, vergeben wird der mit 50.000 Pfund dotierte Preis am 25. Oktober

London – Zwei britische, zwei US-amerikanische und zwei kanadische Autoren sind auf der Shortlist für den diesjährigen Man Booker Prize: Paul Beatty ("The Sellout"), Deborah Levy ("Hot Milk"), Graeme Macrae Burnet ("His Bloody Project"), Ottessa Moshfegh ("Eileen"), David Szalay ("All That Man Is") and Madeleine Thien ("Do Not Say We Have Nothing") dürfen sich Hoffnung machen auf den mit 50.000 Pfund (59.189,11 Euro) dotierten Literaturpreis, der am 25. Oktober vergeben wird.

Die Jury betonte bei einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag die Rolle des Romans "beim Erkunden von Kultur und dem Aufgreifen ungewohnter und herausfordernder Themen", sowie die Bereitschaft der Autoren "mit Sprache und Form zu spielen". Inhaltlich reichen die Romanthemen von einem Mord im Schottland des 19. Jahrhunderts bis zur klassischen Musik im China der Kulturrevolution.

Die Autoren der Shortlist erhalten jeweils 2.500 Pfund (2.959,46 Euro), die Preisvergabe findet in der Londoner Guildhall statt und wird von BBC übertragen. (APA, 13.9.2016)

Share if you care.