Rezept: Heidelbeer-Pflaumen-Cobbler

    Ansichtssache14. September 2016, 13:00
    19 Postings

    Cobbler, Crisp und Crumble – das alles sind amerikanische bzw. britische Desserts aus frischen Früchten, die im Ofen gebacken werden und mit verschiedenen Teigen bedeckt sind

    Während die Früchte bei Crisps und Crumbles mit Streuseln überzogen sind, werden Cobbler mit einem Scone-artigen Teig belegt, der in den USA schlicht "biscuit" genannt wird. Dieser Backpulver-Teig bleibt während des Backens trotz Feuchtigkeit der Früchte schön knusprig. Wer ein paar zusätzliche Biscuits für seinen Cobbler möchte, kann die angegebene Menge einfach verdoppeln und bäckt sie auf einem separaten Backblech. Cobbler lassen sich auch hervorragend je nach Saison abwandeln – Erdbeer-Rhabarber, Apfel-Brombeere oder einfach nur Pfirsich.

    foto: ursula schersch

    Zutaten

    (für eine 20-22 cm ∅ Form; ca. 4-6 Dessert-Portionen)

    420 g entkernte Zwetschken oder Pflaumen (hier: große schwarze Pflaumen)
    200 g Heidelbeeren
    40 g Kristallzucker
    1 leicht gehäufter EL Maisstärke (8 g)
    1/8 TL gemahlener Zimt (optional)

    Für den Teig

    (für 6 Scones) Anmerkung: Hier wurde die 1,5-fache Menge für 3 extra Scones gemacht.
    130 g Mehl, glatt od. universal (W 480)
    40 g feiner Kristallzucker
    1 gestr. TL Vanillezucker
    1 gestr. TL Backpulver
    1/3 TL feines Salz
    40 g kalte Butter, klein gewürfelt
    80 g Naturjoghurt
    40 ml Milch

    Zum Servieren: Vanilleeis

    1
    foto: ursula schersch

    Das Obst waschen. Kleinere Zwetschken vierteln oder achteln, größere Pflaumen in mittelgroße Spalten schneiden.

    2
    foto: ursula schersch

    Den Zucker mit der Stärke und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen, gut vermengen, sodass die Stärke nicht mehr klumpen kann und gründlich mit den Heidelbeeren und Pflaumen mischen.

    3
    foto: ursula schersch

    Eine Form ölen und die Früchte gleichmäßig darin aufteilen. Die Früchte im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze rund 20 Minuten backen – für eventuelle Spritzer ein Backpapier oder Blech unter die Form schieben. In der Zwischenzeit den Teig zubereiten.

    4
    foto: ursula schersch

    Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die kalte Butter mit den Fingerspitzen in die Mehlmischung einarbeiten bis nur mehr kleine Kügelchen übrig sind.

    Joghurt und Milch verrühren, zur Mehlmischung leeren und mit einem Löffel einarbeiten bis ein formbarer Teig entsteht.

    5
    foto: ursula schersch

    Die Form mit den Früchten aus dem Backofen nehmen – die Früchte sollten zu diesem Zeitpunkt schon etwas eingekocht sein.

    6
    foto: ursula schersch

    Mit einem Löffel sechs Portionen aus der Teigmasse stechen, auf den Früchten verteilen und etwas flach drücken. Wenn der Teig fest genug ist, kann er auch zu Kugeln geformt und flach gedrückt werden (hier gemacht).

    7
    foto: ursula schersch

    Die Form zurück in den Ofen geben und rund 20-25 Minuten backen, bis der Teig eine goldene Farbe hat. Falls mehr Teigmasse gemacht wurde, diese in Portionen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech mitbacken.

    8
    foto: ursula schersch

    Den Cobbler 10 Minuten (oder länger) abkühlen lassen und mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

    (Ursula Schersch, 14.9.2016)


    9
    Share if you care.