"HoHo": Leuchtturm der Seestadt sucht nach Mietern

15. September 2016, 09:17
19 Postings

Holzlieferanten und Datum des Spatenstichs sollen demnächst bekanntgegeben werden

Wien – Der in der Seestadt Aspern geplante 84 Meter hohe Holzturm HoHo dürfte langsam Gestalt annehmen. Der Baubeginn war ursprünglich für das Frühjahr 2016 geplant, wie immer bei solchen Großprojekten hat er sich aber etwas nach hinten verschoben. In wenigen Tagen wollen die Entwickler nun, wie zuletzt zu erfahren war, die Baufirmen inklusive der Holzlieferanten sowie das genaue Datum des Spatenstichs für das "Leuchtturmprojekt" in der Seestadt (22. Bezirk) bekanntgeben.

Einstweilen läuft noch die Mietersuche für die Gewerbeflächen. Wie berichtet, ist in dem 24-stöckigen Gebäude mit insgesamt 19.500 m² vermietbarer Fläche großteils eine Hotelnutzung vorgesehen. Mit zwei Hotelbetreibern steht die zur Kerbler Holding gehörende Cetus Baudevelopment GmbH, die den Turm errichten will, in Verhandlungen. Rund 5200 m² wird es außerdem an Büroflächen zu mieten geben, weiters gibt es noch freie Mietflächen im "Beauty, Wellness und Health"-Bereich im unteren Teil des Turms.

Büros ab 40 Quadratmetern

Vonseiten der Cetus betont man, dass etwaige individuelle Wünsche von Büromietern in der derzeitigen frühen Bauphase noch berücksichtigt werden können. "Auch kleine Mieter ab einer Fläche von 40 Quadratmetern sind willkommen", teilt Romana Hoffmann, Sprecherin der Kerbler Holding, dem Standard mit. Die Mieten werden sich zwischen 12,50 und 15 Euro bewegen, bei den Betriebskosten sei mit der für moderne Bürotürme üblichen Höhe zu rechnen.

Die geplante Bauzeit von zwei Jahren werde sich nicht verändern, versichert man. Ende 2018 sollte HoHo also fertig sein.

Weitere Projekte im "Seeparkquartier"

Direkt neben dem Holzturm baut die Kerbler Holding übrigens auch noch ein Gebäude mit multifunktionaler Sockelzone und einem 45 Meter hohen Wohnturm mit freifinanzierten Wohnungen.

Und auch im restlichen "Seeparkquartier" tut sich bald etwas: Vor wenigen Wochen wurden die Pläne der Bauträger ÖSW und WBV-GPA präsentiert, die auf Baufeld J4 bis 2018 ein Gästehaus für die Wiener Universitäten errichten werden. Geplant sind rund 140 Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen sowie verschiedene Bildungs-, Fitness-, Kommunikations- und Gastronomieeinrichtungen. (mapu, 15.9.2016)

  • Das Holzhochhaus HoHo wird bis 2018 errichtet.
    visualisierung: cetus baudevelopment gmbh

    Das Holzhochhaus HoHo wird bis 2018 errichtet.

Share if you care.