Leopoldstadt-Wahl: Termin wird trotz Problemen nicht verschoben

12. September 2016, 12:54
posten

Auch bei Bezirkswahl gab es Probleme mit Wahlkarten

Wien – Die Verschiebung der Bundespräsidentenwahl hat auf den Termin der Bezirksvertretungswahl in Wien-Leopoldstadt keinen Einfluss. Der Urnengang findet wie geplant an diesem Sonntag, 18. September, statt, bekräftigte die Stadt am Montag. Auch im zweiten Bezirk gibt es Probleme mit schlecht verklebten Wahlkartenkuverts. Hier sei eine Verschiebung aber weder möglich noch nötig, hieß es.

Die für Wahlen zuständige Magistratsabteilung 62 hatte bereits am Freitag erklärt, dass es in der Leopoldstadt keine Terminverschiebung geben wird. Stattdessen will man möglichst alle schadhaften Kuverts in tadellose Exemplare austauschen. Das betrifft auch Wahlkarten bzw. Umschläge, die bereits bei den Wahlberechtigten angekommen und eventuell schon unterschrieben worden sind.

Betroffene Wahlberechtigte werden zudem gebeten, sich sobald wie möglich an das zuständige Wahlreferat im zweiten Bezirk – telefonisch unter 01/4000-02050 bis 02053 oder per E-Mail unter w@mba02.wien.gv.at – zu wenden. Das Magistrat hat außerdem angekündigt, Stimmberechtigte, die einen Wahlkartenantrag gestellt haben, aktiv zu kontaktieren. (APA, 12.9.2016)

Share if you care.