Open House: 35.000 Besucher bei dritter Auflage

    12. September 2016, 11:44
    1 Posting

    Heuer waren erstmals auch Gebäude in Niederösterreich mit dabei

    82 Gebäude ansonsten nicht zugängliche Gebäude öffneten vergangenes Wochenende im Rahmen der Architektur-Veranstaltung "Open House" in Wien und Niederösterreich ihre Türen. 35.000 Besucher – also so viele, wie noch nie – nahmen das kostenlose Angebot heuer laut Aussendung der Veranstalter an und besuchten unter anderem das Microsoft-Headquarter, das Studentenheim PopUp Dorms in der Seestadt Aspern und den Wasserturm Favoriten.

    Größte Besuchermagneten

    250 Volontäre waren im Einsatz und führten Besucher durch die Gebäude. Erstmals waren heuer auch Objekte in Niederösterreich mit dabei.

    Laut den Veranstaltern zogen das ehemalige Amtsgebäude der k. k. privilegierten Österreichischen Länderbank, das Grätzlhotel Karmelitermarkt, der DC Tower, das Hochhaus Herrengasse, die Börse und der Margaretenhof die meisten Besucher an. (red, 12.9.2016)

    • Eines der meistbesuchten Gebäude war das ehemalige Amtsgebäude der k. k. privilegierten Österreichischen Länderbank im ersten Bezirk.
      foto: apa/herbert neubauer

      Eines der meistbesuchten Gebäude war das ehemalige Amtsgebäude der k. k. privilegierten Österreichischen Länderbank im ersten Bezirk.

    Share if you care.