Orthodoxe Patriarchen von Antiochia und Jerusalem legen Streit bei

11. September 2016, 15:53
10 Postings

Seit drei Jahren Konflikt um Zuständigkeit für Katar

Amman – Im Streit um die territoriale Zuständigkeit für Katar innerhalb der orthodoxen Kirchen zeichnet sich eine Lösung ab. Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Antiochia, Johannes X., und der Patriarch der Orthodoxen Kirche von Jerusalem, Theophilos III., hatten sich 2013 über die Frage entzweit.

Nun ist es bei der 11. Generalversammlung des "Rates der Nahost-Kirchen" (MECC) in der jordanischen Hauptstadt Amman offenbar zu einer klärenden Aussprache gekommen, wie das orthodoxe Onlineportal romfea.gr laut Kathpress am Sonntag berichtete. Beobachter erwarten nun eine noch nicht näher bekannte Kompromisslösung.

Katar gehört traditionell zum weiteren Bereich des Patriarchats von Antiochia, doch handelt es sich bei den orthodoxen Christen dort vorwiegend um Araber aus Palästina, die wiederum dem Jerusalemer Patriarchat unterstehen. Die Streitfrage hatte zum Abbruch der Kirchengemeinschaft zwischen den beiden Patriarchaten geführt. Offizielle Religion im Emirat Katar ist der Islam. Rund 8,5 Prozent der 2,1 Millionen Einwohner sind Christen verschiedener Konfessionen, die meisten davon sind zugewandert. (APA, 11.9.2016)

Share if you care.