OSX.Mokes: Mächtige Mac-Malware entdeckt

10. September 2016, 16:23
66 Postings

Ermöglicht Angreifern weitreichende Überwachung – sucht zudem System nach Daten ab

Kaspersky ist auf eine Malware für den Mac gestoßen, die gezielt Tastenanschläge loggt und nach gewissen Daten sucht. Die Software trägt den Namen OSX.Mokes und wurden Anfang des Jahres bereits in einer Windows- und Linux-Version gesichtet.

Alle 30 Sekunden ein Screenshot

Die Malware installiert etliche Funktionen, um eine weitreichende Überwachung zu ermöglichen. So wird alle 30 Sekunden ein Bildschirmfoto gemacht, sowie Audio und Video mittels der eingebauten Kamera bei den MacBooks mitgeschnitten. Der Trojaner sucht zudem nach Dokumenten mit den Endungen xls, xlsx, doc und docx.

Verbreitung unbekannt

Wie man sich mit dem Trojaner infiziert, verrät Kaspersky vorerst nicht. Auch nicht, wie viele Systeme betroffen sind. Wie Golem.de schreibt, dürfte die Art und Weise der Malware allerdings Indiz dafür sein, dass diese als Payload installiert wird, nachdem das System bereits mit einem Trojaner infiziert ist. (red, 10.09.2016)

  • Kaspersky ist auf eine mächtige Mac-Malware namens OSX.Mokes gestoßen.
    foto: ap/avelar

    Kaspersky ist auf eine mächtige Mac-Malware namens OSX.Mokes gestoßen.

Share if you care.