Peps Sieg über Mourinho im Manchester-Derby

Ansichtssache10. September 2016, 15:47
194 Postings

De Bruyne entscheidet Kracher zwischen Manchester City und United mit Goal und Assist – Erster Punkteverlust für Mourinho und United

Kevin De Bruyne hat am Samstag im ausverkauften Old-Trafford-Stadion von Manchester United eindrucksvoll für den Stadtrivalen City aufgegeigt. Er traf in der vierten Runde der Premier League nach einem Blitzangriff mit rechts aus 16 Metern (15.), später schoss er mit links an den Pfosten, Kelechi Iheanacho schob zum 2:0 ein (36.).

In der 42. Minute gelang Zlatan Ibrahimovic, einst vom neuen City-Trainer Pep Guardiola beim FC Barcelona aussortiert, nach einem üblen Fehler von Goalie Claudio Bravo der Anschlusstreffer für United – das vierte Tor des Schweden im vierten Ligaspiel. De Bruyne scheiterte zu Beginn der Schlussphase eines rasanten Spiels erneut am Pfosten (75.). City brachte das 2:1 über die Zeit, damit war der erste Punkteverlust für den neuen United-Coach Jose Mourinho perfekt.

Leicester unterliegt Liverpool

Christian Fuchs konnte unterdessen mit Titelverteidiger Leicester die erfolgreiche Heimpremiere Liverpools im ausgebauten Stadion an der Anfield Road nicht verhindern: Die Foxes unterlagen mit 1:4 (1:2) und liegen als 15. bereits acht Zähler hinter Manchester City. Liverpool verbesserte sich auf Platz acht.

Roberto Firmino (13., 89.), der Ex-Salzburger Sadio Mane (31.) und Adam Lallana (56.) schossen Jürgen Klopps Liverpooler zum sieg, Leicester gelang nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Jamie Vardy (38.). Liverpool hatte die ersten drei Saisonspiele auswärts austragen, weil sich der Umbau der Haupttribüne verzögert hatte. (sid, APA, 10.9.2016)

foto: reuters/recine

Mou muss wieder einmal Pep gratulieren.

1
foto: reuters/recine

Kelechi Iheanacho war für das 2:0 von Manchester City verantwortlich.

2
foto: apa/scarff

Es wurde eindeutig zu wenig zlataniert.

3
foto: reuters

Kampf um den Ball.

4
foto: reuters/recine

Innerer Kampf.

5
Share if you care.