Bayern mühen sich auf Schalke zum zweiten Saisonsieg

9. September 2016, 22:55
134 Postings

Die Zeichen standen lange auf 0:0, ehe Robert Lewandowski und Joshua Kimmich für den 2:0-Auswärtssieg sorgten

Gelsenkirchen – Der FC Bayern München ist im Auftaktspiel der zweiten Runde der deutschen Fußball-Bundesliga zu seinem zweiten Saisonsieg gekommen. Der Rekordmeister gewann am Freitagabend beim FC Schalke 04 mit 2:0 (0:0). Robert Lewandowski (81.) und Joshua Kimmich (92.) trafen erst in der Schlussphase für die Gäste, bei denen ÖFB-Star David Alaba als Linksverteidiger durchspielte.

Vor 62.271 Zuschauern zeigten die Schalker, bei denen ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf nicht im Kader stand, bei der Heimpremiere ihres neuen Trainers Markus Weinzierl trotz der Niederlage eine starke Leistung und machten den Bayern das Leben schwer. Während die Münchener mit sechs Punkten vorerst an der Tabellenspitze blieben, warten die Königsblauen noch auf ihren ersten Punkt.

Neu

Ancelotti, der zuletzt zweimal mit Real Madrid mühelos auf Schalke gewonnen hatte (6:1, 2:0), sah vor allem in der ersten Halbzeit große Probleme im Spielaufbau. Schalke störte in der ausverkauften Veltins-Arena früh und zeigte ein ganz anderes Gesicht als beim 0:1-Fehlstart in Frankfurt vor zwei Wochen – mit insgesamt sechs Neuen auf dem Platz.

Bei den Bayern gab Europameister Renato Sanches ein eher unauffälliges Debüt. Der 19-jährige Portugiese ersetzte Arturo Vidal im Mittelfeld. Abstimmungsprobleme waren unübersehbar, mehrere lange Pässe landeten im Nirgendwo, auch viele Zweikämpfe verlor er. Nach 71 Minuten war Schluss.

Schalke-Coach Markus Weinzierl hatte sein Team umgekrempelt, dabei bewies er bei seinem Heimdebüt Mut und stellte fünf der sieben Neuen auf: Naldo, der sein 300. Bundesligaspiel bestritt, und Abdul Rahman Baba in der Abwehr, Nabil Bentaleb und Benjamin Stambouli im Mittelfeld sowie Jewgeni Konopljanka auf dem Flügel.

Nicht nur die Aufstellung, auch die Spielweise war mutig: Schalke attackierte hoch, die Bayern konnten nicht wie gewohnt kombinieren. Die Königsblauen schalteten bei Balleroberung schnell in den Angriffsmodus und stießen einige Male aussichtsreich in den Strafraum der Münchner vor. Die erste wirkliche Torchance hatte aber der Rekordmeister: Nach Pass von Thomas Müller verfehlte Robert Lewandowski das Ziel (24.).

Entscheidung

Kurz danach unterbrach Schiedsrichter Manuel Gräfe das Spiel und ließ sich an der rechten Wade behandeln. Der vierte Offizielle lief sich an der Seitenlinie warm. Die erste Schalker Chance zur Führung hatte Huntelaar, der nach Konopljanka-Vorarbeit an Manuel Neuer scheiterte (38.). Nach der Pause traf der Niederländer die Latte, seine schwarze Serie gegen die Bayern hielt an: 80-mal traf er in der Bundesliga, noch nie gegen Münchner.

Danach allerdings erhöhten die Bayern den Druck. Der eingewechselte Douglas Costa (72.) und Lewandowski, der über das leere Tor schoss (74.), verpassten noch das 1:0. Wenig später brach der Pole dann aber doch den Bann, Kimmich sorgte nach einem schnellen Konter schließlich für die endgültige Entscheidung. (sid, APA, red. 9.9.2016)

  • Spät, aber doch.
    foto: reuters

    Spät, aber doch.

Share if you care.