Altachs Canadi vor Mattersburg-Match gewarnt

9. September 2016, 16:24
1 Posting

Wiener sieht SVM bisher unter Wert geschlagen – Vastic ortet Unsicherheit bei Vorarlbergern

Vor dem Heimspiel am Samstag in der siebenten Fußball-Bundesliga-Runde gegen den SV Mattersburg schenkt Altach-Trainer Damir Canadi der Tabellensituation keine große Beachtung. Während die Burgenländer auf Platz acht liegen, sind die Vorarlberger an zweiter Stelle gereiht – das bedeute aber nicht, dass man gegen den SVM klarer Favorit sei, betonte Canadi.

"Mattersburg steht für mich ganz woanders, als es die Tabelle zeigt. Ihnen hat bisher nur die Effizienz gefehlt", erklärte der Altach-Betreuer, stellte aber auch klar: "Wir wollen gewinnen."

Nach einem optimalen Saisonstart mit vier Siegen in den ersten vier Partien setzte es für die Altacher zuletzt Niederlagen gegen die Austria und Sturm Graz. "Mich ärgert das Auseinanderklaffen zwischen unserer Dominanz in diesen Spielen und den Ergebnissen. Wir haben zwei Spitzenmannschaften auswärts über weite Strecken dominiert, aber zu viele Tore kassiert. Da muss die Balance besser werden", forderte der Wiener.

Naja

Deutlich trister sieht die Bilanz für die Mattersburger aus, denen in den vergangenen 15 Liga-Partien nur ein Sieg gelang. Auswärts warten die Burgenländer seit sechs Matches auf einen vollen Erfolg. Dennoch ist Trainer Ivica Vastic mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden. "Im Grunde waren alle Partien in Ordnung, einzig eine Hälfte gegen Sturm hat nicht gepasst, doch das lag auch am Gegner, dass wir nicht so viele Chancen kreieren konnten", meinte der Ex-Teamspieler.

Sein Club liegt nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht auf dem letzten Platz. "Wir hatten in so mancher Spielsituation auch nicht das nötige Quäntchen Glück. Wäre es nur ein, zwei Mal da gewesen, stünden wir auch punktemäßig in der Tabelle besser da. Doch wir befinden uns auf einem guten Weg, kreieren viele Chancen", erklärte Vastic. Nun müsse man sich nur noch im Abschluss steigern.

Duo

Vor den Altachern zeigte der Coach Respekt. "Sie haben an ihrem Spielstil nicht viel verändert und haben sich im Sommer qualitativ gut verstärkt, denn Nikola Dovedan und Dimitri Oberlin waren in den ersten Partien vor allem jene Spieler, die oftmals den Unterschied ausmachten."

Nach den jüngsten Misserfolgen ortete der gebürtige Kroate bei den Vorarlbergern allerdings eine gewisse Unsicherheit. "Das wollen wir zu unseren Gunsten ausnutzen und mit einem mutigen Auftritt den Druck auf die Heimmannschaft zusätzlich erhöhen", sagte Vastic. (APA, 9.9.2016)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen:

SCR Altach – SV Mattersburg (Altach, Cashpoint-Arena, 18.30 Uhr, SR Muckenhammer). Saisonergebnisse 2015/16: 3:1 (h), 1:2 (a), 1:2 (h), 0:0 (a)

Altach: Lukse – Lienhart, Ortiz, Jäger, Zech, Galvao – Ngwat-Mahop, Netzer, Prokopic – Oberlin, Dovedan

Ersatz: Kobras – Sakic, Schreiner, Ngamaleu, Lüchinger, Zivotic, Luxbacher

Es fehlen: Salomon (gesperrt), Aigner, Zwischenbrugger, Harrer (alle verletzt)

Mattersburg: Kuster – Höller, Malic, Mahrer, Maksimenko – Grgic, Jano – Farkas, Perlak, Röcher – Pink

Ersatz: Böcskör – Novak, Sprangler, Lovric, Ertlthaler, Templ, Bürger

Share if you care.