Iran: Zehntausende protestieren gegen Saudi-Arabien

9. September 2016, 14:53
56 Postings

Kundgebungsteilnehmer skandieren "Tod den Wahhabiten"

Mekka/Teheran – Zehntausende Iraner haben landesweit auf staatlich organisierten Demonstrationen gegen Saudi-Arabien protestiert. Auch in der Hauptstadt Teheran gab es Medienberichten zufolge nach dem Freitagsgebet Kundgebungen. Hunderte nahmen daran teil, sie riefen "Nieder mit der Saudi-Dynastie" oder "Tod den Wahhabiten".

Der Wahhabismus ist eine Richtung des sunnitischen Islams, der besonders in Saudi-Arabien praktiziert wird. Der Ton zwischen den beiden rivalisierenden Golfmächten hat sich vor dem Beginn der jährlichen islamischen Pilgerfahrt Hadsch verschärft. Die schiitische Führung des Irans erachtet Saudi-Arabien als unfähig, weiterhin Gastgeber des Hadsch in Mekka zu sein. Teheran macht die saudische Regierung für eine tödliche Massenpanik im vergangenen Jahr verantwortlich, bei der Hunderte ums Leben kamen, darunter auch iranische Pilger.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind seit Jänner abgebrochen. Wegen der diplomatischen Krise nehmen in diesem Jahr auch keine iranischen Pilger am Hadsch teil. (APA, 9.9.2016)

  • Zehntausende Iraner demonstrierten gegen Saudi-Arabien.
    foto: apa/afp

    Zehntausende Iraner demonstrierten gegen Saudi-Arabien.

Share if you care.