"Cardinal": Microsoft soll bald Surface All-in-One-PC vorstellen

9. September 2016, 11:26
2 Postings

Surface Book 2 und Surface Pro 5 dürften erst 2017 präsentiert werden

Viele Unternehmen haben bereits neue Hardware für das langsam anlaufende Weihnachtsgeschäft vorgestellt, einige bedeutende Branchenvertreter fehlen allerdings noch. Während Apple möglicherweise im Oktober nach dem iPhone noch weitere Geräte ankündigt, fehlen auch noch die Neuvorstellungen von Google und Microsoft.

Letztgenannter Konzern soll für Ende Oktober ein Event planen, berichtet nun die Microsoft-Experin Mary Jo Foley bei ZDNet. Dieser soll sich um ein neues Gerät für die Surface-Reihe drehen. Einen All-in-One-Rechner. Als möglicher Vorstellungstag soll der 26. Oktober gehandelt werden.

"Cardinal"

Intern ist der neue PC offenbar unter dem Arbeitstitel "Cardinal" bekannt. Vorhergehenden Berichten zufolge erscheint er möglicherweise in drei Größen (21, 24 und 27 Zoll) und bringt die "Perceptive Pixel Screen Technology" mit, die Microsoft in sein Riesentablet für Büros, Surface Hub, verbaut hat.

"Cardinal" könnte zudem modular erweiterbar sein. Darauf weist ein entsprechendes Patent hin, das Microsoft 2015 beantragt hat und vergangenen Februar genehmigt bekam. Ebenso könnte es beim Oktober-Termin Hardware-Upgrades für die existierenden Surface-Devices geben.

Weiter warten auf neues Surface Pro und Book

Wer sich allerdings auf ein Surface Book 2 oder Surface Pro 5 freut, muss sich wohl noch gedulden. Den von Foley zitierten Insidern zufolge werden diese Geräte nicht im Herbst zu sehen sein, sondern dürften erst im kommenden Frühjahr enthüllt werden. Dafür soll der Konzern am Oktober-Event die Geräte einiger Partnerunternehmen in den Blickpunkt rücken.

Surface Phone in weiter Ferne

Immer wieder in der Gerüchteküche aufgetaucht, aber nie offiziell bestätigt, wurde die Entwicklung eines "Surface Phone". Nach der Beerdigung der Einsteiger-Prozessor-Reihe "Atom" durch Intel wurde es allerdings immer ruhiger. Laut Foleys Quellen ist mit einem Surface Phone, sollte es tatsächlich noch umgesetzt werden, erst lange nach dem kolportierten Frühjahrstermin von Microsoft zu rechnen. (gpi, 09.09.2016)

  • Ende Oktober soll die Surface-Serie um ein All-in-One ergänzt werden. Auf einen Nachfolger für das Surface 4 Pro wird man offenbar bis 2017 warten müssen.
    foto: derstandard.at/wendel

    Ende Oktober soll die Surface-Serie um ein All-in-One ergänzt werden. Auf einen Nachfolger für das Surface 4 Pro wird man offenbar bis 2017 warten müssen.

Share if you care.