VW: Golf verliert bei Zulassungen, Skoda Octavia stärker

9. September 2016, 09:54
5 Postings

VW: Golf-Zulassungen seit Jahresbeginn aber gesunken – "Gelände-Golf" Tiguan mit Zulassungsplus von 25,5 Prozent – Plus 32 % bei Bikes

Wien/Wolfsburg – Die Kfz-Neuzulassungen haben im August im Jahresvergleich um 8,5 Prozent auf 33.062 Fahrzeuge zugelegt. Bei Pkw gab es ein Plus von 4,5 Prozent auf 23.690 Stück. Bei Motorrädern wurde ein Zuwachs von 32,2 Prozent verzeichnet, bei leichten Lkw gar von 41,8 Prozent. Bei Sattelzugfahrzeugen betrug das Plus 7,7 Prozent, bei Traktoren 9,8 Prozent, teilte die Statistik Austria am Freitag mit.

Von Jänner bis August 2016 wurden insgesamt 296.796 Kfz neu zugelassen, dies entspricht einer Zunahme von 5,7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legten die Pkw-Neuzulassungen um 5,3 Prozent auf 222.342 Stück zu.

Führend war einmal mehr der VW-Konzern, der trotz Abgasskandal um 4,6 Prozent zulegen konnte. Beim Platzhirsch Golf gab es zwar in den ersten acht Monaten des heurigen Jahres einen Rückgang von 11,2 Prozent, auf Platz zwei der Neuzulassungen folgt aber bereits die Konzerntochter Skoda mit dem Octavia dessen Neuzulassungen um 12,2 zulegten. Auf Platz drei liegt der Stadtgeländewagen VW Tiguan, der auf dem Golf basiert, mit einem Zulassungsplus von 25,5 Prozent. (APA, 9.9.2016)

  • Trotz Abgasskandal wurden im August fast fünf Prozent mehr VW-Fahrzeuge zugelassen als noch vor einem Jahr.
    foto: reuters / gray

    Trotz Abgasskandal wurden im August fast fünf Prozent mehr VW-Fahrzeuge zugelassen als noch vor einem Jahr.

Share if you care.