Nato-Chef hebt bei Besuch in Ankara Rolle der Türkei hervor

9. September 2016, 05:58
79 Postings

Eine starke und demokratische Türkei sei unverzichtbar für die Stabilität in Europa, sagt Jens Stoltenberg und lobt die Türken für ihre Reaktion auf den Putschversuch

Ankara – Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei seinem Besuch in Ankara die Bedeutung der Türkei für die regionale Sicherheit hervorgehoben. "Eine starke und demokratische Türkei ist unverzichtbar für die Stabilität und Sicherheit in Europa und der Region", sagte Stoltenberg am Donnerstag nach einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Stoltenberg lobte dabei den Mut der Türken, die sich dem Militärputsch Mitte Juli entgegenstellten. Jeder Angriff auf die Demokratie in einem Nato-Mitgliedsstaat sei "ein Angriff auf die Grundfesten unseres Bündnisses".

Der Nato-Generalsekretär besucht erstmals seit dem Putschversuch die Türkei. Für Freitag waren Gespräche mit Ministerpräsident Binali Yıldırım und weiteren Regierungsmitgliedern geplant.

Die türkische Führung hatte nach dem Putsch über eine zu zögerliche Unterstützung der Nato und des Westens geklagt. Die Nato und auch Stoltenberg persönlich hatten zwar unmittelbar nach dem Putsch ihre Unterstützung für die Regierung in Ankara zum Ausdruck gebracht. Zugleich wurde das Nato-Mitglied aber auch immer wieder nachdrücklich gemahnt, beim Vorgehen gegen die Putschisten die Menschenrechte einzuhalten. (APA, 9.9.2016)

  • Jens Stoltenberg zu Besuch bei Recep Tayyip Erdogan.
    foto: apa/afp/turkey's presidential press service

    Jens Stoltenberg zu Besuch bei Recep Tayyip Erdogan.

Share if you care.