Kasachstan: Hausbaum statt Baumhaus

Ansichtssache9. September 2016, 07:00
74 Postings

Haus trifft Baum – wer als Kind im Baumhaus gespielt hat, kennt diese Kombination. Der kasachische Architekt Aibek Almassov hat den Spieß umgedreht und ein Haus um einen Baum entworfen.

visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Rohrförmig, zwölf Meter hoch und komplett aus Glas – so soll sich in der gebirgigen Waldlandschaft Kasachstans ein Wohnhaus – erbaut rund um eine Tanne – über die Wipfel der Bäume erheben. Entworfen hat es der Architekt Aibek Almassov vom Architekturbüro A. Masow Architects. Mit seinem Bauwerk will er eine Alternative schaffen zu "stickigen urbanen Wohngebäuden".

1
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Sein "Tree in a house"-Projekt, wie der Architekt es selbst nennt, wurde schon 2012 für einen damals 38-jährigen Geschäftsmann entworfen. Der Kostenvoranschlag: 280.000 Euro. Umgesetzt wurden die Entwürfe bisher allerdings nicht – weil der damalige Auftraggeber einen Rückzieher machte.

2
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Vier Ebenen stellen die Wohnräume des Gebäudes dar. Eine spiralförmige Treppe zieht sich als deren Verbindung über die Stockwerke hinauf. Mit seinem Bau aus Glas will der Architekt bezwecken, dass zwischen Natur und Gebäude keine optische Trennung entsteht – das Haus soll sich in seine Umgebung einfügen.

3
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Geplant wurde das Gebäude für die Region Almaty in Kasachstan, theoretisch könne es jedoch überall errichtet werden, sagt Almassov.

"Der Kunde wollte ein Haus, dass zwei Personen nutzen können und einen Ort, um mit Freunden zu entspannen", erzählt der Architekt.

4
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Entspannen lässt sich im "Tree in the house" in jedem Fall, bei herrlicher Weitsicht in den umliegenden Tannenwald – auch wenn Privatssphäre wohl etwas zu kurz kommen könnte.

5
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Trotz der exklusiven Lage und Bauweise steht für Almassov bei seinem Projekt auch der Verzicht im Vordergrund. "Die zukünftigen Bewohner geben unnötige Gegebenheiten und Dinge auf", so der Planer.

6
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Trotz reduzierter Einrichtung, gibt es im Haus alles was für das alltägliche Leben notwendig ist, etwa eine geräumige Küche im Erdgeschoß.

7
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Direkt daneben befindet sich ein Badezimmer mit einer ebenfalls verglasten Dusche, Waschbecken und Toilette.

8
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Die oberen Stockwerke können als Wohnzimmer und Schlafzimmer genutzt werden.

9
visualisierung: aibek almassov/a.masow architects

Mittlerweile hätten sich, so Almassov, neue Interessenten gefunden, die den Bau finanzieren wollen. Einer von ihnen ist Betreiber einer Fabrik, die Glas mit transparenten Solarpaneelen herstellt. (bere, 9.9.216)

Weiterlesen:

Argentinien: Ein Betonhaus im Wald

"Traumhäuser in den Alpen": Wie auf den Bergen gewohnt wird

Höchstes Holzwohnhaus der Welt in Amsterdam geplant

10
Share if you care.