50 Jahre "Star Trek": Wer ist Ihre Lieblingsfigur?

Umfrage8. September 2016, 15:02
646 Postings

Kirk, Spock, Pille, Scotty, Sulu, Uhura oder Chekov: Welche Figur der ersten drei Staffeln ist Ihnen ans Herz gewachsen – und warum?

Vor 50 Jahren wurde die Science-Fiction-Serie "Star Trek" im amerikanischen Fernsehsender NBC zum ersten Mal ausgestrahlt. Der Erfolg war allerdings überschaubar, genauer gesagt floppte die Serie, und drei Jahre später war auch schon wieder Schluss.

Die Mondlandung 1969 sowie die Ausstrahlung in privaten US-Fernsehsendern und in Europa bescherte der Serie nicht nur eine Wiederbelebung, sondern endlich auch Erfolg. Dieser dauert bis heute an und führte zu einem popkulturellen Phänomen, wie man bei zahlreichen "Star Trek Conventions" beobachten kann, auf denen Fans der Enterprise-Crew huldigen.

Gesellschaftliche Probleme wie Armut, Krieg und soziale Ungleichheit seien auf der Enterprise überwunden, beschreibt die taz die gesellschaftspolitische Zukunftsvision der Kultserie. Sie zeige ein progressives und utopisches Weltbild, das von Konservativen auch als Provokation verstanden wurde. Nationalität, Hautfarbe und Geschlecht sind in der Vereinten Föderation der Planeten nicht mehr wichtig, im Fokus steht die Erforschung außerirdischen Lebens und die Erkundung neuer Planeten.

Lassen Sie uns mit Warp-Antrieb zurückreisen, und erzählen Sie uns von Ihrem Lieblingscharakter! (haju, 8.9.2016)

  • Vom Flop zum Kult!
    foto: ap/paramount television

    Vom Flop zum Kult!

Share if you care.