US-Pensionist wollte lieber ins Gefängnis als zu Ehefrau

8. September 2016, 06:56
18 Postings

70-Jähriger überfiel zu diesem Zweck eine Bank, erbeutete 3.000 Dollar und wartete auf die Polizei

Kansas City – Ein 70-jähriger Mann hat in den USA eine Bank überfallen, um ins Gefängnis zu kommen und so seine Ehefrau loszuwerden. "Ich bin lieber im Gefängnis als zu Hause", sagte Lawrence Ripple am Mittwoch laut Justizunterlagen bei einer Gerichtsanhörung in Kansas City.

Nach einem Streit mit seiner Frau in der vergangenen Woche habe er sich dazu entschlossen, sich vorsätzlich bei einer Straftat festnehmen zu lassen. Ripple betrat eine Bank und legte am Schalter einen Zettel vor, auf dem er Geld forderte und mit einer Waffe drohte. Nachdem ihm 3.000 Dollar (rund 2.700 Euro) ausgehändigt worden waren, ergriff er nicht die Flucht, sondern setzte sich in der Filiale hin und wartete auf die Polizei. Diese erfüllte ihm seinen Wunsch und nahm ihn fest. (APA, 8.9.2016)

Share if you care.