Südfrankreich: Angeblich teuerste Villa der Welt auf dem Markt

8. September 2016, 06:00
69 Postings

Das Anwesen an der Cote d'Azur soll eine Milliarde Euro kosten

Zumindest eines haben die Eigentümer der Luxusvilla "Les Cèdres" in Saint-Jean-Cap-Ferrat schon erreicht: Sie haben mit dem Preis, den sie dafür verlangen, weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Eine Milliarde Euro soll das Anwesen, das zwischen Nizza und Monaco liegt, und schon seit März auf dem Markt ist, nämlich zumindest laut Medienberichten kosten.

Die Villa mit Meerblick verfügt über zehn Schlafzimmer, einen Stall für 30 Pferde, einen Swimmingpool mit olympischen Dimensionen von 50 mal 25 Metern und eine Kapelle. All das ist umgeben von einem 14 Hektar großen botanischen Garten mit 20 Gewächshäusern, die 15.000 Pflanzen beherbergen. Alleine um den Garten sollen sich derzeit 14 Vollzeit-Gärtner kümmern.

Stars und Politiker

"Les Cèdres" wurde im 19. Jahrhundert erbaut und war einst das Ferienhaus des belgischen Königs. In den 1920er-Jahren wurde es von der Gründerfamilie des Spirituosenherstellers Marnier gekauft. Charlie Chaplin, Elizabeth Taylor, Winston Churchill und zahlreiche andere Berühmtheiten sind hier abgestiegen.

Vor kurzem wurde das Unternehmen Marnier an Campari verkauft – inklusive der Luxusvilla. Der bisherigen Bewohnerin, Suzanne Marnier-Lapostolle, soll das Haus aber angeblich ohnehin ein bisschen zu groß geworden sein.

300 bis 500 Millionen Euro

Wer sich nicht von der Größe, sondern vom Kaufpreis abschrecken lässt: In der Vergangenheit wurde der Wert von "Les Cèdres" auf "nur" 300 Millionen Euro geschätzt. Dass das Anwesen also wirklich um eine Milliarde Euro den Besitzer wechselt, ist unwahrscheinlich. Eine Rekordsumme wird aber auf jeden Fall dafür bezahlt werden: Saint-Jean-Cap-Ferrat ist weltweit eines der teuersten Pflaster für Luxusimmobilien. Die Quadratmeterpreise liegen hier bei 60.000 Euro. (red, 8.9.2016)

  • Fotomaterial von "Les Cèdres" ist rar – der Verkauf einer solchen Luxusvilla wird diskret abgewickelt.
    foto: apa/afp/jean christophe magnenet

    Fotomaterial von "Les Cèdres" ist rar – der Verkauf einer solchen Luxusvilla wird diskret abgewickelt.

Share if you care.