"Love Kitchen": Verliebt, verlobt, bekocht

    Rezension10. September 2016, 08:57
    3 Postings

    Egal ob es gilt, eine neue Flamme einzukochen oder einer in die Jahre gekommenen Liebe neues Feuer einzuhauchen: Eschi Fiege liefert die passenden Rezepte

    Ein Kochbuch für Verliebte – diese reizende Idee hat Eschi Fiege gemeinsam mit dem Verlag Brandstätter umgesetzt. Doch was ist so besonders an "Love Kitchen"? Erst einmal ist es wirklich ganz besonders schön. Mit seinem zartrosa Einband wirkt es sehr romantisch und doch elegant. Diese Eleganz setzt sich bei den Fotos von Vanessa Maas fort. Außergewöhnlich ist auch, dass die Rezeptangaben für zwei Personen sind (bis auf ein paar Ausnahmen).

    Natürlich muss man nicht verliebt sein, um die Gerichte nachzukochen oder zu essen. Aber auch wenn die beiden gerade nicht so gut aufeinander zu sprechen sind, danach werden sie sich wieder mögen – versprochen.

    Falling in Love

    Im Rausch der ersten Verliebtheit wird meist nicht so viel gegessen und auch nicht gerne so lange in der Küche rumgestanden. Also heißt das Kapitel für die Vorspeisen "Falling in Love". Hier sind so einfache Speisen wie die "Samtigen Steinpilze mit Lardo" oder "Sellerie-Apfel-Salat mit Granatapfel & Nüsschen" versammelt.

    Weiter geht es mit "Being in Love" – mit den Hauptspeisen – also der Liebe die dann auch satt macht. Auch diese Rezepte liegen nicht schwer im Magen, sondern sind luftig leicht, wie zum Beispiel "Verloren geglaubter Ofenfisch".

    Happy Together

    Beim Kapitel Nachspeisen – "Sweet Surrender oder Happy Together" – ist das Liebesverhältnis schon hingebungsvoll und entspannt und die Zwei auch schon gut satt. "Baiser-Eclairs mit Himbeerfüllung" könnten den süßen Abschluss des Liebesmahls bilden. Oder "Frische Feigen mit Cassis", denn auch in der Liebe ist nichts ewig und jedem Ende wohnt einer neuer Anfang inne, der Hunger muss wieder und wieder gestillt werden.

    Und dann wären da noch die "Kleinen Geheimnisse" die in keiner Liebesbeziehung fehlen dürfen. "French Toast à la Elsa" für die geliebte Tochter zum Beispiel oder "Violet et Moi – Veilchenchampagner", für die geliebte Schwester. Die Liebe kommt in vielen Gestalten – hier in Form eines Kochbuchs. (Helga Gartner, 10.9.2016)

    • Eschi FiegeLove KitchenRezepte für 2Brandstätter Verlag 2016224 Seiten, 29,90 Euro
      foto: © vanessa maas/brandstätter verlag

      Eschi Fiege
      Love Kitchen

      Rezepte für 2
      Brandstätter Verlag 2016
      224 Seiten, 29,90 Euro

    Share if you care.