VR820: Qualcomm stellt mobiles VR-Headset ohne Smartphone vor

7. September 2016, 10:54
4 Postings

Mehrere Kameras, viele Sensoren – Entwicklergerät mit Snapdragon 820 soll im vierten Quartal verfügbar werden

Mit Daydream will Google eine einheitliche Plattform für VR-Inhalte auf Mobilgeräten schaffen. Neben softwareseitiger Unterstützung durch neue Schnittstellen und Features in Android 7 "Nougat" wird es dazu auch ein eigenes Segment im Play Store und Mindestspezifikationen geben, die Smartphones für das "Daydream ready"-Siegel erfüllen müssen.

Allerdings werden wohl nicht nur Handys erscheinen, die für das VR-Erlebnis zertifiziert sind, sondern auch eigenständige Headsets, in denen alle notwendigen Komponenten bereits integriert sind. Nun hat Chiphersteller Qualcomm mit dem VR820 ein Referenzgerät für diese Klasse vorgestellt.

2.880 x 1.440 Pixel, 4K-Support

Weil es das Daydream-Zertifikat offiziell noch nicht gibt, ist zwar nicht klar, ob die Brille sich für selbiges qualifizieren würde, allerdings hat der Konzern sie mit starker Hardware und zahlreichen Sensoren ausgestattet. Als Basis dient die Snapdragon 820-Plattform, die auch die Grundlage der meisten aktuellen Smartphone-Flaggschiffe bildet.

Die gebotene Auflösung liegt bei 2.880 x 1.440 Pixel, aufgeteilt auf zwei OLED-Displays mit jeweils 1.440 x 1.440 Pixel. Es soll eine konstante Bildwiederholrate von 70 Hertz geliefert werden. Das Gerät erkennt die Augenbewegungen des Nutzers, was den Einsatz von Foveated Rendering ermöglicht.

Hierbei wird zur Schonung der Rechnerkapazitäten nur detailliert angezeigt, was sich im unmittelbaren Blickfeld des Nutzers befindet. Ebenso erkennt das Headset Handgesten und seine Umgebung. Eine kurze Erklärung des Prinzips liefert ein Video von Nvidia, wo man ebenfalls im VR-Bereich mit dieser Technologie arbeitet.

nvidia

Start gegen Jahresende

Vier Mikrofone und Lautsprecher sollen präzisen Surroundsound ermöglichen. Laut Qualcomm kann die Brille 360-Grad-Videos in 4K-Auflösung wiedergeben. Nach Annahme von Golem dürfte der Snapdragon 820 in dieser Auflösung mit grafisch aufwändigen Games überfordert sein. Allerdings könnte es für Daydream-spezifische Inhalte diesbezüglich eigene Anforderungen geben.

Die Verfügbarkeit des VR820 gibt Qualcomm mit dem vierten Quartal an. Das als Entwicklergerät gedachte Headset dürfte preislich bei 500 bis 600 Dollar angesiedelt sein. (gpi, 07.09.2016)

  • Qualcomms VR820.
    foto: qualcomm

    Qualcomms VR820.

  • Artikelbild
    foto: qualcomm
  • Artikelbild
    foto: qualcomm
Share if you care.