Zika-Virus findet sich auch in der Tränenflüssigkeit

7. September 2016, 10:00
posten

St. Louis – Während Mediziner mit Hochdruck an einer Impfung gegen das Zika-Virus arbeiten, finden andere immer neue Besonderheiten der Infektionskrankheit heraus. So berichten Michael Diamond (Uni Washington) und Kollegen im Fachblatt "Cell Press", dass sich das Virus in den Augen und der Tränenflüssigkeit infizierter Mäuse (und damit wohl auch infizierter Menschen) aufhält. Das wiederum könnte auch erklären, warum manche Zika-Betroffenen unter Uveitis, einer gefährlichen Augenkrankheit, leiden.

Abstract
Cell Press: "Zika Virus Infection in Mice Causes Pan-uveitis with Shedding of Virus in tears."

(tasch, 7.9.2016)

Share if you care.