Sexuelle Belästigung: Gretchen Carlson und Fox News einigen sich

6. September 2016, 17:30
21 Postings

20 Millionen Dollar und eine Entschuldigung für ehemalige Moderatorin

New York – Der US-Sender Fox und seine ehemalige Moderatorin Gretchen Carlos einigen sich und legen ihre gerichtliche Auseinandersetzung bei. Im Juli hatte Carlson wie berichtet Roger Ailes – dem ehemaligen Chef des Nachrichtensenders – sexuelle Belästigung vorgeworfen.

20 Millionen Dollar Entschädigung

Er habe sie zu Unrecht entlassen habe, nachdem sie jahrelang seine Annäherungen abgewiesen hatte, sagte sie. Laut "Vanity Fair" soll sie jetzt 20 Millionen Dollar bekommen, in einem Statement entschuldigte sich 21st Century Fox am Dienstag bei ihr.

Die Aussagen von Carlos und auch die weiterer Kolleginnen kosteten Roger Ailes seinen Job bei Fox, er musste den Sender wie berichtet im Juli verlassen, die langjährigen Fox-News-Mitarbeiter Bill Shine und Jack Abernethy folgten nach. (red, 6.9.2016)

Nachlese

Fox-News-Chef Roger Ailes tritt zurück

Der mächtige Chef des konservativen US-Kabelsenders muss wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung abtreten

Ehemalige Fox-News-Moderatorin wirft Ex-Chef sexuelle Belästigung vor

Geschäftsführer soll sie nach Zurückweisung entlassen haben

  • Fox entschuldigt sich bei Ex-Moderatorin. Gretchen Carlson bekommt 20 Millionen Dollar Entschädigung.
    foto: ap photo/richard drew

    Fox entschuldigt sich bei Ex-Moderatorin. Gretchen Carlson bekommt 20 Millionen Dollar Entschädigung.

Share if you care.