Ganz flattrig werden: MQ Vienna Fashion Week 2016

12. September 2016, 09:41
16 Postings

Promi-Stylisten bei der achten Auflage der Wiener Modewoche

Der Kalender ändert sich ja auch in Paris oder Mailand nicht so oft. Warum also in Wien? Im achten Jahr der Vienna Fashion Week im Zelt vor dem Wiener Museumsquartier werden wieder alteingesessene Labels neben Jungspunden und Gästen aus Polen, Rumänien und Thailand ihre Mode zeigen. Letztere haben sich mit den Schülern der Modeschule Herbststrasse zusammengetan und zeigen in einer zweistündigen (!) Show eine aus nachhaltigen Thai-Stoffen produzierte Kollektion.

Auch die Mode, mit der in diesem Jahr die Fashion Week eröffnet wird, stammt nicht von einem einzelnen Designer. Stattdessen hat man die Pariser Stylistin Claire Sibille gebeten, mit Vintage-Teilen österreichischer Designer (von Adlmüller bis Helmut Lang) einen Abend zu gestalten. Noch aktive Lokalmatadore wie Michel Mayer, Anelia Peschev, Callisti oder Kayiko werden den Laufsteg jeweils selbstständig bespielen und wahlweise ihre Herbst- oder die kommende Frühjahrskollektion präsentieren. So genau weiß man das im Vorfeld nicht.

Sicher ist dagegen, dass viele der teilnehmenden Labels ihre Kollektionen wieder in den Räumen der ehemaligen Hofstallungen ausstellen werden und dass es einen Po-up-Store geben wird. Ganz neu auf dem Laufsteg ist dagegen Kithe Brewster. Der Amerikaner wurde durch sein Celebrity-Styling (vor allem von Julianne Moore) bekannt, in Wien präsentiert er seine mittlerweile achte Kollektion. Wien darf Hollywood werden. (hil, RONDO, 12.9.2016)

MQ Vienna Fashion Week
vom 12. bis zum 18. 9.
im Wiener Museumsquartier.
Tickets ab 19 Euro im Vorverkauf, ab 24 Euro vor Ort

  • Im achten Jahr der Vienna Fashion Week im Zelt vor dem Wiener Museumsquartier werden wieder alteingesessene Labels neben Jungspunden und Gästen aus Polen, Rumänien und Thailand ihre Mode zeigen.
    foto: irina gavrich

    Im achten Jahr der Vienna Fashion Week im Zelt vor dem Wiener Museumsquartier werden wieder alteingesessene Labels neben Jungspunden und Gästen aus Polen, Rumänien und Thailand ihre Mode zeigen.

Share if you care.