"Das Jenke-Experiment": Drogen-Selbsttest auf RTL löst Aufschrei aus

6. September 2016, 16:15
146 Postings

Der deutsche Journalist von Wilmsdorff testet für "Das Jenke-Experiment" auf RTL LSD und Speed und löst damit heftige Diskussionen aus

Wien – Drogen-Experiment eines Journalisten auf RTL: Ecstasy, LSD, Speed und Ritalin – Jenke von Wilmsdorff testete unter medizinischer Begleitung in seiner Sendung "Das Jenke Experiment" verschiedenste Drogen und dokumentierte den Verlauf der Wirkungen. Die Darstellung der Auswirkungen des Drogenkonsums löste heftige Diskussionen aus.

Am Montag strahlte RTL um 21.15 Uhr die erste Folge der vierten Staffel von Wilmsdorffs "Jenke-Experiment" aus. In den ersten drei Staffeln der Serie thematisierte er Aspekte wie Alkohol oder ein Leben im Rollstuhl anhand Selbsttests. In der neuen Folge testet er Drogen und zeigte sowohl die berauschenden, euphorischen Gefühle, als auch Depressionen nach dem Konsum.

Vorwurf der Verherrlichung

Die Reportage schlug hohe Wellen in den Medien, dem Sender RTL wurde vorgeworfen, Drogenkonsum zu verherrlichen. Die deutsche "Bild" titelte mit "Was soll das irre Drogen-Experiment bei RTL?" Eine Sprecherin der zuständigen Medienaufsicht, der Niedersächsichen Landesmedienanstalt, prüft, ob der Inhalt jugendgefährdend sei.

RTL wehr sich gegen Vorwürfe, die Sendung würde Drogen verherrlichen. Der betreuende forensische Toxikologe Volker Auwärter sagt dazu: "Präventionsarbeit erfordert die realistische Darstellung der positiven Wirkungen und der Risiken. Ansonsten verliert sie ihre Glaubwürdigkeit und erreicht das Gegenteil des gewünschten Effekts."

Quotentechnisch war die Sendung jedenfalls ein Erfolg: 3,88 Millionen Zuschauer wurden verzeichnet, was einen Marktanteil von 14,2 Prozent bedeutet. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen wurde sogar ein Marktanteil von 20,3 Prozent erzielt. (red, 6.9.2016)

Zum Nachsehen

Das Jenke-Experiment

  • Jenke von Wilmsdorff nimmt für seine Reportage verschiedenste Drogen ein und erzählt von ihrer Wirkung.
    foto: rtl/ jürgen schulzki

    Jenke von Wilmsdorff nimmt für seine Reportage verschiedenste Drogen ein und erzählt von ihrer Wirkung.

Share if you care.