Für ÖBV-Herren zählt gegen Dänemark nur ein Sieg

6. September 2016, 14:25
7 Postings

Warnung des Teamchefs: "Es wird nicht leicht"

Schwechat/Wien – Österreichs Basketball-Herren müssen vier Tage nach dem bitteren 59:61 gegen Deutschland in der EM-Qualifikation wieder aufs Parkett. Zum Abschluss der Hinrunde gastiert am Mittwoch (19.10 Uhr/live ORF Sport +) mit Dänemark das sieglose Schlusslicht der Gruppe B im Multiversum Schwechat. Nur ein voller Erfolg zählt für die ÖBV-Herren.

Es handle sich um ein "wichtiges Spiel für beide Teams", betonte Österreichs Coach Kestutis Kemzura. Für die Dänen gehe es nach zwei Niederlagen bereits um alles, "wir wollen unsere Chancen auf die EM-Qualifikation intakt halten". Kemzura erwartet am Mittwoch einen voll motivierten Gegner. Seine Warnung: "Es wird nicht leicht."

Ein Sieg müsse her, betonte ÖBV-Guard Moritz Lanegger. "Wenn wir mit der selben Konzentration und Intensität wie gegen die Niederlande und gegen Deutschland auftreten, werden wir auch gewinnen."

Österreich war zuletzt 2013 in Bewerbspielen auf die Dänen getroffen. Damals gab es mit 80:72 (a) und 86:66 (h) zwei jeweils hart erkämpfte Siege. Im Heimspiel war das ÖBV-Team zur Pause noch zurückgelegen.

Gute Erinnerungen an den Erfolg vor drei Jahren im Multiversum hat Rasid Mahalbasic. Der Center verbuchte mit 34 Punkten seine persönliche Bestleistung im Team. "Heiß" war am 13. August 2013 auch Anton Maresch mit fünf von sieben verwandelten Dreipunktern.

Im Parallelspiel der Gruppe B empfängt Leader Deutschland ebenfalls am Mittwoch (19.30 Uhr) die Auswahl der Niederlande. Das "Oranje"-Team ist dann am Samstag (20.20 Uhr/live ORF Sport +) in Schwechat zu Gast. (APA; 6.9.2016)

  • Das österreichische Team muss einen Pflichtsieg einfahren.
    foto: apa/pfarrhofer

    Das österreichische Team muss einen Pflichtsieg einfahren.

Share if you care.