Ikea macht Gäste zu Restaurantbetreibern

6. September 2016, 14:24
28 Postings

Bei Ikea in London dürfen Gäste in einem Pop-up-Restaurant selbst kochen und 20 Freunde einladen

Wer schon lange den Traum vom eigenen Restaurant hatte, könnte diesen – zumindest temporär – in London verwirklichen. Ikea eröffnet nämlich im Londoner Viertel Shoreditch diese Woche ein Do-it-yourself-Pop-up-Restaurant. Gemeinsam mit einem erfahrenen Koch darf man dann den Kochlöffel schwingen und bis zu 20 Freunde zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen einladen. Die Miete für das Lokal ist kostenlos. Man muss sich lediglich bewerben und braucht neben mindestens sieben Gästen eine kreative Antwort auf die Frage, mit welchen drei Personen man gerne im Ikea-Restaurant essen möchte.

ikea uk

Das Pop-up-Restaurant hat von 10. bis 25. September geöffnet. Interessierte sollten sich beeilen, sind doch die meisten der 38 Plätze bereits vergeben.

Ob so ein Konzept auch bei uns denkbar ist, konnte man bei Ikea Österreich nicht beantworten. Schließlich handle jedes Land für sich, heißt es. (Alex Stranig, 6.9.2016)

  • Mindestens sieben und maximal 20 Freunde darf man im Dining-Club verköstigen.
    foto: ikea

    Mindestens sieben und maximal 20 Freunde darf man im Dining-Club verköstigen.

  • In der Küche wird man von einem erfahrenen Koch unterstützt.
    foto: ikea

    In der Küche wird man von einem erfahrenen Koch unterstützt.

Share if you care.