"Jahrhundert-Playmate" Gitta Saxx bringt Sanierungsplan durch

6. September 2016, 13:03
14 Postings

Gitta SAXX will sich wieder sanieren, die Insolvenzgläubiger haben dem angebotenen Sanierungsplan zugestimmt

Ex-Dancings-Stars-Teilnehmerin Gitta Sax ging bekanntlich betrügerischen Finanzberatern auf den Leim und rutschte in die Pleite. Saxx meldete am 8.7.2016 ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung an.

Nun haben die Insolvenzgläubiger dem angebotenen Sanierungsplan zugestimmt und erhalten insgesamt 30 Prozent ihrer Forderungen innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanvorschlages. Der Sanierungsplan soll aus dem Erwerbseinkommen der Schuldnerin finanziert werden. Laut Masseverwalter Johannes Müller ist der Sanierungsplan sehr ambitioniert und hängr von der positiven Entwicklung der geschäftlichen Aktivitäten der Schuldnerin ab.

"Gitta Saxx scheint aber fest entschlossen zu sein, alles in ihrer Macht stehende zu tun um den Sanierungsplan zu erfüllen und sich zu entschulden" , so Gerhard Weinhofer, Geschäftsführer des Gläubigerschutzverbandes Creditreform.

Saxx, Tochter einer Deutschen und eines Marokkaners, wurde 1999, zehn Jahre nachdem sie Playmate des Jahres war, von Playboy-Lesern zum Playmate des Jahrhunderts gekürt. Sie vertrieb in einer Live Sendung Kosmetikprodukte, war auch regelmäßig als Discjockey tätig und trat 2008 im ORF in der Sendung Dancing Stars auf.

Die Passiva belaufen sich nach ihren Angaben auf rund 177.000 Euro. 13 Gläubiger sind betroffen. (red, 9.7.2016)

  • Gitta SAXX fiel nach eigenen Angaben Betrügern zum Opfer.
    foto: apa/hochmuth

    Gitta SAXX fiel nach eigenen Angaben Betrügern zum Opfer.

Share if you care.