27-Jährige in Innsbruck sexuell belästigt

6. September 2016, 11:37
71 Postings

Nach Handgemenge an einer Bushaltestelle flüchtete die junge Frau in ein Taxi

Innsbruck – Eine 27-Jährige ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden von einem Unbekannten in Innsbruck sexuell belästigt worden. Bei einem Handgemenge an einer Bushaltestelle soll der Mann die Frau mehrfach unsittlich berührt haben, berichtete die Polizei am Dienstag. Die Innsbruckerin konnte sich schließlich leicht verletzt in ein Taxi retten.

Der Unbekannte griff sein Opfer laut Exekutive gegen 5.15 Uhr bei der Bushaltestelle in der Holzhammerstraße an. Angaben der 27-Jährigen zufolge fuhren während des Angriffs mehrere Autos vorbei und dürften den Vorfall beobachtet haben. Die Polizei bat allfällige Zeugen und insbesondere den Taxilenker, sich beim Kriminalreferat Innsbruck zu melden.

Der Täter wurde als nordafrikanischer Typ, zwischen 20 und 30 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß beschrieben. Er hatte schwarze Haare, die an den Seiten kurz rasiert waren, sein Haupthaar soll etwas länger gewesen sein. Der Mann trug ein dunkelrotes T-Shirt mit einem schwarzen Aufdruck auf der Vorderseite und eine dunkle Hose. (APA, 6.9.2016)

Share if you care.