Quintana ungefährdet, Etappensieg an Drucker

5. September 2016, 18:45
10 Postings

Spitzenreiter geht mit ordentlichem Vorsprung in zweiten Ruhetag, 16. Teilstück an Luxemburger

Peniscola – Der Luxemburger Jean-Pierre Drucker hat am Montag die 16. Etappe der Spanien-Radrundfahrt für sich entschieden. Der BMC-Profi setzte sich nach 156,4 km nach Peniscola im Sprint gegen die Deutschen Rüdiger Selig und Nikias Arndt durch. An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderung. Nairo Quintana führt vor dem Ruhetag am Dienstag 3:37 Minuten vor dem Briten Chris Froome.

Das Rote Trikot verteidigte der Kolumbianer auf dem nach dem Pyrenäen-Wochenende geruhsameren Teilstück an der Küste nahe Valencia ohne Probleme und machte damit den nächsten Schritt zum ersten Vuelta-Gewinn seiner Karriere. Am Mittwoch wird das Rennen mit der 17. Etappe von Castellon nach Mas de la Costa fortgesetzt. Dort wartet am Ende eine Bergankunft. (APA, red, 5.9. 2016)

Ergebnisse 16. Etappe (Alcaniz – Peniscola/156,4 km): 1. Jean-Pierre Drucker (LUX) BMC 3:21:18 Std. – 2. Rüdiger Selig (GER) Bora – 3. Nikias Arndt (GER) Giant – 4. Gianni Meersman (BEL) Etixx-Quick-Step – 5. Lorrenzo Manzin (FRA) FDJ – 6. Jonas Van Genechten (BEL) IAM – 7. Kristian Sbaragli (ITA) Dimension Data – 8. Kiel Reijnen (USA) Trek – 9. Tosh Van der Sande (Belgium) Lotto – 10. Jhonatan Restrepo (COL) Katjuscha alle gl. Zeit. Weiter: 17. Christopher Froome (GBR) Sky +2 Sek. – 19. Nairo Quintana (COL) Movistar – 34. Alberto Contador (ESP) Tinkoff beide gl. Zeit – 96. Gregor Mühlberger (AUT) Bora 45 – 113. Riccardo Zoidl (AUT) Trek 3:22 Min. – 162. Michael Gogl (AUT) Tinkoff 4:45.

Gesamtwertung: 1. Quintana 64:57:27 – 2. Froome +3:37 Min. – 3. Esteban Chaves (COL) Orica 3:57 – 4. Contador 4:02 – 5. Simon Yates (GBR) Orica 5:07 – 6. Samuel Sanchez (ESP) BMC 6:12 – 7. Andrew Talansky (USA) Cannondale 6:43 – 8. Davide Formolo (ITA) Cannondale 7:17 – 9. David De La Cruz (ESP) Etixx-Quick-Step 7:23 – 10. Michele Scarponi (ITA) Astana 7:39. Weiter: 60. Zoidl 1:53:40 – 71. Gogl 2:18:45 – 117. Mühlberger 3:08:56

Share if you care.