Flughafen Schwechat war Ziel einer Hackerattacke

5. September 2016, 12:48
88 Postings

Angreifer versuchten in das Computersystem des Flughafens einzudringen

Am Freitag ist der Flughafen Wien-Schwechat Ziel einer Hackerattacke geworden. Ein entsprechender Bericht des "Kurier" wurde nun von der Geschäftsführung bestätigt. Demnach haben die Angreifer versucht, in das Computersystem des Flughafens einzudringen. Das soll allerdings nicht gelungen sein.

"Mehrere Angriffe in kurzer Zeit aus mehreren Richtungen"

Demnach gab es "mehrere Angriffe in kurzer Zeit aus mehreren Richtungen". Worauf es die Unbekannten genau abgesehen hatten, war noch unklar. "Das prüfen wir", sagte ein Flughafensprecher. Jedenfalls wurde laut dem Sprecher weder die Website des Flughafens lahmgelegt, noch kamen die Hacker an sensible Daten heran. Wer hinter dem Angriff steckt, ist unklar. Beim Innenministerium wurde Anzeige erstattet, meldet der ORF.

Computerpanne

Der Flughafen Wien sorgte erst vor wenigen Tagen für Schlagzeilen, als eine Computerpanne zahlreiche Starts und Landungen verhinderte und so tausende Passagiere festsaßen. Damals hieß es, dass man eine Cyberattacke als Ursache der massiven Probleme ausschließen könne. (red, APA 5.9.2016)

Link

ORF

  • Eine Computerpanne am Flughafen Wien sorgte vor wenigen Tagen für Schlagzeilen.
    foto: apa

    Eine Computerpanne am Flughafen Wien sorgte vor wenigen Tagen für Schlagzeilen.

Share if you care.