Abstimmung über ORF-Direktoren doch im Paket

5. September 2016, 12:13
1 Posting

Sitzung des ORF-Stiftungsrats findet am 15. September statt

Wien – Die Bestellung der ORF-Direktoren und Landesdirektoren am 15. September erfolgt nun doch jeweils im Paket. Der ORF-Stiftungsrat stimmt nach APA-Informationen zunächst über die vier von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz vorgeschlagenen Direktoren für Programm, Radio, Finanzen und Technik im Paket ab, danach erfolgt die Abstimmung über die neun vorgeschlagenen Landesdirektoren.

Nach der Wahl des ORF-Chefs im August war zu hören, dass Wrabetz eine Einzelabstimmung über die Direktoren ins Auge fassen soll. Das ist nun wieder vom Tisch. Die Bewerbungsfrist endet am 8. September. Als Fixstarter gelten die amtierende Fernsehdirektorin Kathrin Zechner als Programmdirektorin sowie der derzeitige Technik-Chef Michael Götzhaber als Technischer Direktor. Für die Kaufmännische Direktion sucht Wrabetz noch außer Haus. Die Funktion des Radiodirektors soll einer der drei Channel Manager im Radio übernehmen. Derzeit sind das Peter Klein bei Ö1, Georg Spatt bei Ö3 und Monika Eigensperger bei FM4.

Neben der Bestellung der Direktoren und Landesdirektoren wird sich der ORF-Stiftungsrat in seiner Sitzung am 15. September auch mit dem Medienstandort Küniglberg sowie dem Qualitätssicherungssystem des ORF im Jahr 2015 beschäftigen. Ein weiterer Punkt auf der am Montag verschickten Tagesordnung: Kooperation mit "Austria Videoplattform" der APA. (APA, red, 5.9.2016)

Share if you care.