Wie gern leben Sie in der Brigittenau?

Umfrage21. September 2016, 09:00
41 Postings

Was gefällt Ihnen im 20. Wiener Gemeindebezirk, und wo sehen Sie Verbesserungspotenzial? Stimmen Sie ab und posten Sie Ihre Eindrücke im Forum!

Die Brigittenau, umringt von Donaukanal und Donau, reicht teilweise bis auf die Donauinsel. Ein paar Grätzel rund um den Augarten, ein Teil des Tabors der noch in den 20. reicht und auch die Umgebung rund um den Wallensteinplatz erleben heute einen Aufschwung und versprühen den Flair so mancher Innenstadtbezirke. Mit einem Unterschied: die um vieles günstigeren Mieten.

Die trendige Lokal- und Kulinarikszene erstreckt sich von böhmischer Küche im Nordpol über den legendären aber mittlerweise nicht mehr existierenden Undergroundclub Shelter, in dem von Halloween bis Halloween durchgefeiert wurde und Bands wie anno dazumal Wanda auch schon einige Bühnenerfahrungen gesammelt haben, bis zum Café Prindl auf dem Gaußplatz, das rund um die Uhr seine Pforten geöffnet hält.

Doch nicht in jedem Teil des 20. Bezirks ist dieser Flair zu spüren – zwischen Handelskai und Dresdnerstraße prägen Gemeindebauten und Altwiener Spelunken das Grätzelbild, das nur durch den Millennium Tower und dem dazugehörigen Shoppingcenter unterbrochen wird. Bis 2025 soll zusätzlich noch ein ganz neuer Stadtteil, das Nordwestbahnhof-Gelände, entstehen, das als das letzte große innerstädtisches Entwicklungsgebiet die Brigittenau vervollständigen soll. (luh, 21.9.2016)

Die "Grätzelmacher"-Serie stellt wöchentlich einen Wiener Bezirk anhand seiner Persönlichkeiten und sozialen Initiativen vor. In dieser Umfrage bitten wir Grätzelbewohner um ihre generelle Einschätzung des Bezirks. Stimmen Sie ab und posten Sie Ihre Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Grätzelbeobachtungen im Forum!

  • Die Brigittenau aus der Vogelperspektive mit den zahlreichen Gemeindebauten sowie dem Millennium Tower.
    foto: urban

    Die Brigittenau aus der Vogelperspektive mit den zahlreichen Gemeindebauten sowie dem Millennium Tower.

  • Das Riverside Office Building direkt am Handelskai.
    foto: rupert steiner

    Das Riverside Office Building direkt am Handelskai.

  • Ein leerstehender Fußpflegesalon in 1200.
    foto: mp

    Ein leerstehender Fußpflegesalon in 1200.

  • Der ehemalige Nordwestbahnhof wird ab 2017/18 einem neuen Stadtviertel weichen.
    foto: apa/ enf architekten

    Der ehemalige Nordwestbahnhof wird ab 2017/18 einem neuen Stadtviertel weichen.

Share if you care.